Testspiel: Borussia Mönchengladbach - Greuther Fürth 0:2 (0:0)

Lazaro verletzt sich bei Testspiel-Niederlage

Created by Testspiel: Borussia Mönchengladbach - Greuther Fürth 0:2 (0:0)

Valentino Lazaro bei seinem Debüt - er musste bereits frühzeitig verletzt raus (Foto: TORfabrik.de)

Vor 300 Zuschauern im Borussia Park verloren die Fohlen das vorletzte Testspiel der Vorbereitung gegen die SpVgg Greuther Fürth. Beim Spiel, das über 120 Minuten ging, kassierten die Borussen nicht nur die ersten Gegentore und die erste Niederlage in der Vorbereitung, zu allem Überfluss verletzte sich Neuzugang Valentino Lazaro.

Um allen Spielern in der Vorbereitung eine gewisse Belastung zu ermöglichen, verständigten sich beide Vereine im Vorfeld auf eine Spieldauer von zweimal 60 Minuten. Doch nicht nur die verlängerte Spielzeit war an diesem Tag ein Novum. Zum ersten Mal seit März diesen Jahres waren wieder Zuschauer im Borussia Park zugelassen und gaben dem Spiel somit einen ganz speziellen Charakter.

Im Tor schickte Marco Rose in der ersten Halbzeit Ersatzkeeper Sippel auf den Platz. Davor startete man mit einer Viererkette mit Kurt, Beyer, Jantschke und Bensebaini. Im Mittelfeld agierten Quizera sowie Kramer, auf den Außenpositionen kamen Herrmann und Neuzugang Valentino Lazaro zum Zug. Kapitän Stindl und Breel Embolo bildeten das Angriffsduo.

Lazaro debütiert und muss verletzt raus

Vor allem im ersten Abschnitt fand Borussia nicht richtig ins Spiel. Immer wieder unterliefen den Spielern individuelle Fehler, die Gegner Fürth direkt ausnutzte und so einige Male zum Abschluss kam. Auffällig war hier vor allem die Tatsache, dass man oft im Mittelfeldzentrum den Ball beim Spielaufbau verlor. Gerade Nachwuchsspieler Famana Quizera unterliefen einige Fehler, was auch daran lag, dass er mehrfach von seinen Mitspielern allein gelassen wurde.

Nach dreißig Minuten waren die Borussen dann besser im Spiel. Die 300 Zuschauer im Borussia Park konnten sich in der Phase sogar über einige Torraumszenen der Fohlenelf freuen. Bevor man den leichten Aufschwung jedoch weiter ausbauen konnte, unterbrach eine folgenschwere Situation das Geschehen. Neuzugang und Debütant Valentino Lazaro lag am Boden und hielt sich die Wade. Eine Verletzung, die scheinbar ohne Einwirkung eines Gegenspielers zustande kam. Nur mit Unterstützung konnte er das Spielfeld in Richtung Kabine verlassen. Marco Rose zeigte sich nach dem Spiel erschüttert. »Tino Lazaro hat sich muskulär verletzt und wird wahrscheinlich mehrere Wochen ausfallen wird. Das tut heute am meisten weh.«

Gegentor fällt, als Borussia die Kontrolle hat

Zur Halbzeit wurde fast die komplette Mannschaft durchgetauscht. Zu Beginn der zweiten Hälfte wirkte es dann so, als sei mehr Struktur im Spiel. Jetzt hatten die Fohlen das Geschehen im Griff und kamen folgerichtig auch zu einigen Torchancen. Doch gerade in dieser Drangphase gingen die Gäste in Führung. Der Fürther Angreifer Julian Green stand nach einer Hereingabe am zweiten Pfosten goldrichtig und schob die Kugel zum 0:1 ein. Das Gegentor hinterließ bei den Fohlen deutliche Spuren und man gab die Partie komplett aus der Hand. Folgerichtig kassierten die Borussen in der Schlussphase das 0:2 – ebenfalls durch den ehemaligen Bayern-Spieler Julian Green. Damit war die erste Niederlage der Saisonvorbereitung besiegelt.

Frische und Spielfreude haben gefehlt

Trainer Marco Rose suchte nach der Partie nach den Gründen für die unter dem Strich maue Vorstellung seiner Mannen. »Das Training gestern war nochmal intensiv und lange. Das muss ich auf meine Kappe nehmen. Trotzdem darf das keine Rolle spielen. Fürth ist ebenfalls in der Vorbereitung und hat sicherlich gestern auch trainiert. Aber es war offensichtlich, dass uns in Teilbereichen heute Dinge wie Galligkeit, Frische oder Spielfreude gefehlt haben«, so Rose.

Doch auch wenn es nun die erste Niederlage gab, kann man diese richtig einordnen. »So ist halt die Vorbereitung. Wir wollten das Spiel heute natürlich gewinnen. Es fühlt sich nie gut an zu verlieren. Für unser Spiel brauchen wir aber einfach die nötige Frische im Kopf und eben auch in den Beinen. Die Einstellung hat heute aber auf jeden Fall gestimmt.«

Viel schwerer als das 0:2 wiegt die Verletzung von Lazaro. Der Neuzugang wird nicht nur die Länderspiele für Österreich absagen müssen, sondern der Borussia beim Bundesligastart am 19. September aller Voraussicht nach nicht zur Verfügung stehen.

Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach Halbzeit 1 : Sippel – Kurt (35. Ginter), Beyer, Jantschke, Bensebaini – Kramer, Quizera (30. Lang), Lazaro (31. Noß), Herrmann – Stindl, Embolo

Borussia Mönchengladbach Halbzeit 2: Grün – Lainer, Ginter, Elvedi Wendt – Neuhaus, Reitz, Hofmann, Traoré – Wolf, Bennetts (90. Müsel)

Tore: 0:1 Green (75.), 0:2 Green (103.)

Zuschauer: 300

Schiedsrichter: Mitja Stegemann (Bonn)

 


von Niklas Kirchhofer

 

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG