18. Spieltag: Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

0:2! Gladbach verpatzt Auftakt auf Schalke

von 18. Spieltag: Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

Die Borussen enttäuschten auf Schalke (Foto: TORfabrik.de)

Nach einer fußballerisch enttäuschenden Vorstellung unterlag Borussia Mönchengladbach zum Rückrundenauftakt bei Schalke 04 mit 0:2. In der Anfangsviertelstunde nach dem Seitenwechsel sicherte sich Schalke den verdienten Erfolg.

Marco Rose musste auf Schalke neben Ramy Bensebaini (Muskelverletzung) auch auf Nico Elvedi (Rückenbeschwerden) verzichten. In der Abwehrkette begannen somit Oscar Wendt und Tony Jantschke neben Ginter und Lainer. Im Mittelfeld spielten Zakaria und Hofmann sowie Embolo hinter oder vor der offensiven Dreierformation Herrmann, Plea und Thuram.

Plea hat die erste Möglichkeit – Gregoritsch vergibt Großchance

Die Borussen fanden gut ins Spiel und ihnen gehörten die ersten Minuten. Die erste Möglichkeit der Partie hatte folglich Plea, der von der Strafraumgrenze einen schönen Schuss mit rechts losließ, den Keeper Schubert über den Querbalken lenkte (5.). Fast im Gegenzug meldete sich Schalke erstmals gefährlich im Gladbacher Sechzehner: Raman setzte sich an der Grundlinie gegen Wendt durch und seine Hereingabe erreichte Gregortisch, der vor Lainer zum Abschluss kam, aber Sommer konnte den schlecht platzierten Schuss des Österreichers aus kurzer Distanz blocken. Den Rebound von Serdar lenkte Sommer über die Latte (6.).

Ballbesitz war nicht gleich Ballkontrolle

In der Foglezeit entwickelte sich die erwartet intensive Auseinandersetzung, bei der sich beide Teams mit vielen Zweikämpfen weitestgehend neutralisierten. Schalke hatte gefühlt etwas mehr vom Spiel, allerdings hielt sich der Ballbesitz die Waage. Wobei Ballbesitz diesmal nicht gleich Ballkontrolle war, weil beiderseitig ständig Druck aufgebaut wurde und sich auch die Fouls häuften. Torchancen für Schalke ergaben sich nach Gladbacher Fehlern: So folgte aus einem unsauberen Aufbau von Jantschke Richtung Wendt eine Gelegenheit für Schöpf, der jedoch genau auf Sommer zielte (15.).

Sommer rettet gegen Raman

Nach einer knappen halben Stunde hatte Raman die größte Chance der Gastgeber vor dem Seitenwechsel. Die Borussen waren etwas aufgerückt und Schalke konnte kontern. Raman lief im Rücken von Jantschke und vor dem passiven Wendt alleine auf Sommer zu, doch Borussias Goalie rettete per Fußabwehr (28.). Erst gegen Ende des ersten Durchgangs schafften es die Fohlen wieder, für Gefahr zu sorgen. Nach einer Ecke von Hofmann setzte Thuram eine Kopfballbogenlampe über Schubert hinweg, aber Gregoritsch köpfte den Ball von der Linie (37.). In der 45. Minute tankte sich Embolo gegen drei Schalker durch, Plea steckte durch auf Herrmann, der im Fallen aus rund dreizehn Metern nicht genug Druck hinter den Ball bekam, so dass Schubert abwehren konnte.

Schlecht gestaffelte Borussen fangen sich das Gegentor

Den ersten Abschluss im zweiten Durchgang verzeichneten ebenfalls die Borussen. Thuram setzte sich gut durch und passte auf Plea, dessen Flachschuss aus 18 Metern jedoch kein Problem für Schubert darstellte. Im Gegenzug wurde der VfL, der mit Wiederanpfiff auf Dreierkette umgestellt hatte, dann erwischt. Gregoritsch behauptete auf Gladbachs rechter Seite den Ball und passte in die Mitte, wo Serdar komplett blank stand. Der Nationalspieler nutzte die Freiheit zu einem platzierten Schuss – Sommer konnte den Aufsetzer nicht mehr parieren (48.). Dieses Gegentor war der Knackpunkt im Spiel – Schalke fand zu mehr Sicherheit im Ballbesitz und die Borussen verkrampften zusehends. Nach einem Fehler von Wendt hatte Caligiuri den zweiten Treffer auf dem Fuß, Ginter lenkte den Ball für den schon geschlagenen Sommer zur Ecke (50.).

Gregoritsch macht mit dem 2:0 den Deckel drauf

Vielleicht wäre für die Fohlen noch etwas drin gewesen, wenn Ginter nach einem schnell ausgeführten Freistoß in der 55. Minute nicht eine Fußspitze gefehlt hätte. Doch kurz darauf war das Spiel durch: Embolo verlor den Ball vorne und Schalke konterte durch die nicht abgesicherte Mitte. Zakaria bekam Raman nicht mehr zu fassen und dessen Hereingabe verwertete Winterzugang Gregoritsch souverän zum zweiten Schalker Tor (58.). Rose brachte Neuhaus für Herrmann, doch das Offensivspiel der Borussen blieb weiterhin äußerst schwach und planlos. Ein Schuss von Thuram aus 18 Metern, den Schubert über die Latte lenkte und ein Kopfball von Plea nach der anschließenden Ecke blieben die einzigen Chancen. So gewann Schalke verdient das Auftaktspiel gegen eine vor allem fußballerisch enttäuschende Gladbacher Mannschaft.

Kurzstatistik zum Spiel:

Schalke 04: Schubert - Kenny, Kabak, Nastasic, Oczipka - Mascarell, Caligiuri, Schöpf, Serdar (74. Boujellab) - Raman (69. Kutucu), Gregoritsch (90. Burgstgaller)

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Lainer, Ginter, Jantschke (85. Strobl), Wendt – Zakaria, Hofmann – Embolo (72. Stindl) – Herrmann (59. Neuhaus), Plea, Thuram

weiter im Kader: Sippel (ETW), Kramer, Raffael, Traoré, Johnson, Bénes

Tore: 1:0 Serdar (48.), 2:0 Gregoritsch (58.)

Gelbe Karten: Kenny, Kabak, Schöpf – Lainer, Thuram, Jantschke, Stindl

Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Zuschauer: 62.271 (ausverkauft)

 


von Marc Basten

 

Ausfall

Nackenprobleme

Nico Elvedi muss wohl auf Schalke passen

Neben Ramy Bensebaini muss Borussia Mönchengladbach am Freitag auf Schalke aller Wahrscheinlichkeit nach auch auf Nico Elvedi verzichten. Der...

Aktuell

Routiniert und vielseitig verwendbar

Borussias Allrounder Strobl und Johnson werden gebraucht

Zuletzt kamen Gerüchte auf, dass Borussia Mönchengladbach sich in der Winterpause möglicherweise noch von Tobias Strobl und/oder Fabian Johnson...

Vorbericht

Vor dem Spiel bei Schalke 04

»Schalke ist ein bisschen vergleichbar mit uns«

Die kurze Winterpause neigt sich dem Ende entgegen. Am Freitagabend eröffnet Borussia Mönchengladbach mit dem Auswärtsspiel bei Schalke 04 (20:30 Uhr)...

Ausfall

Muskelverletzung

Bensebaini wird Borussia länger fehlen

Borussia Mönchengladbach muss zum Rückrundenauftakt am Freitag (20:30) bei Schalke 04 auf Ramy Bensebaini verzichten. Der Algerier fällt mit einer...

Gegner

Gegneranalyse

Gegneranalyse | Forechecking: Schalke 04

Die Aufgabe zum Rückrundenauftakt ist für Borussia Mönchengladbach alles andere als einfach. Die Mannschaft von Marco Rose tritt um ‘Eröffnungsspiel’...

 

 

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG