Testspiel Borussia Mönchengladbach – Preußen Münster 3:0 (1:0)

Solider 3:0-Sieg im Test gegen Münster mit zwei Wermutstropfen

von Testspiel Borussia Mönchengladbach – Preußen Münster 3:0 (1:0)

Lars Stindl erzielte im Testspiel einen sehenswerten Treffer (Foto: TORfabrik.de)

Borussia Mönchengladbach hat am Donnerstagnachmittag ein Testspiel gegen den Drittligisten Preußen Münster verdient mit 3:0 gewonnen. Auf dem Fohlenplatz trafen Lars Stindl und Torben Müsel für das Team von Dieter Hecking, dazu unterlief den Gästen ein Eigentor. Christoph Kramer und Mamadou Doucouré mussten angeschlagen den Platz vorzeitig verlassen.

Trotz der Abwesenheit diverser Nationalspieler schickte Trainer Dieter Hecking im Testspiel gegen Preußen Münster eine namhafte Elf auf das Feld. Vor Tobias Sippel bildeten Mandel Egbo, Tony Jantschke, Mamadou Doucouré und Fabian Johnson die Viererkette. Christoph Kramer spielte auf der Sechser-Position, vor ihm Lars Stindl und Lászlo Bénes im Zentrum und Patrick Herrmann und Keanan Bennetts auf den Außenbahnen. Im Sturmzentrum begann Raffael.

Die Borussia begann das Testspiel von der ersten Minute an motiviert und spielte die Angriffe mit viel Schwung auf das von Oliver Schnitzler gehütete Münsteraner Tor. Doch es dauerte eine gute Viertelstunde, bis der viele Ballbesitz der Fohlen sich auch in ersten Torchancen widerspiegelte. In der 26. Spielminute gelang Lars Stindl mit einer sehenswerten Direktabnahme nach Flanke von László Bénes der Führungstreffer für den Bundesligisten.

Kurz zuvor hatte es allerdings schon die erste Hiobsbotschaft des Nachmittags gegeben: Bei einer Grätsche verspürte Mamadou Doucouré einen Schmerz im Oberschenkel und ließ sich direkt auswechseln. Eine genaue Diagnose steht hier noch aus. Florian Mayer kam für Pechvogel Doucouré auf das Spielfeld. Mit einem der ersten Torschüsse hätte Preußen Münster zwei Minuten vor der Pause beinahe den schmeichelhaften Ausgleich erzielt: Nach einer Ecke von Kevin Rodrigues Pires setzte Benjamin Schwarz seine Direktabnahme an den linken Pfosten.

Der eingewechselte Torben Müsel sorgt für den 3:0-Endstand

Nach dem Seitenwechsel kam Josip Drmić für Raffael in die Partie und die Borussia blieb weiter spielbestimmend. Doch schon drei Minuten nach der Pause musste mit Christoph Kramer der nächste Borusse angeschlagen den Platz verlassen. Kramer bekam im Zweikampf einen Tritt ab und knickte dabei um. »Ich denke aber, dass es nicht so schlimm ist«, gab Trainer Dieter Hecking nach dem Spiel zu Protokoll. Torben Müsel kam für Kramer in die Partie.

Den zweiten Treffer für die Borussen erzielte Münsters Benjamin Schwarz, als er bei einem Rückspiel auf seinen Torhüter Oliver Schnitzler übersah, dass dieser neben dem Tor positioniert war und der Ball im Netz landete (54.). Sechs Minuten später war es der eingewechselte Torben Müsel, der mit einer sehenswerten Drehung um die eigene Achse im gegnerischen Strafraum und einem satten Schuss das 3:0 erzielte. Mandela Egbo und Lars Stindl hatten zuvor mit einer gelungenen Kombination auf der rechten Angriffsseite den Treffer von Müsel vorbereitet.

Im weiteren Verlauf erspielten sich die Borussen noch einige Torchancen und Julio Villalba, Tobias Strobl sowie Mika Hanraths bekamen noch Einsatzzeiten. »Einige Spieler, die länger nicht gespielt haben, konnten mal wieder unter Wettkampfbedingen spielen, andere kommen mit solchen Partien langsam wieder in den Rhythmus und die jungen Spieler konnten sich zeigen«, war Trainer Dieter Hecking nach dem Spiel zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft gegen den Zweiten der Dritten Liga. Wären da nicht die Sorgen um Kramer und vor allem Doucouré.

Die Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sippel – Egbo (77. Hanraths), Jantschke, Doucouré (19. Mayer), Johnson – Kramer (49. Müsel), Stindl (68. Villalba), Bénes – Herrmann (68. Strobl), Raffael(46. Drmic), Bennetts

Tore: 1:0 Stindl (26.), 2:0 Eigentor (54.), 3:0 Müsel (60.)

Schiedsrichter: Markus Wollenweber (Mönchengladbach)

Zuschauer: 312 (auf dem Fohlenplatz)


von Fabian Kirchhofer


Aktuell

Der Trainer steht blendend da

Hecking der große Gewinner des ersten Saisondrittels

Knapp ein Drittel der Saison ist gespielt, die Länderspielpause bringt Gelegenheit, ein erstes Zwischenfazit zu ziehen. Borussia Mönchengladbach steht...

Einzelkritik

Einzelkritik: Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach 1:3 (0:1)

Borussia setzt in Bremen ein Ausrufezeichen

Das 3:1 von Borussia Mönchengladbach bei Werder Bremen war ein deutliches Signal an die Konkurrenz. Die Borussen agierten teilweise wie eine...

Querpass

11. Bundesligaspieltag

Die Bayern als Verlierer des Wochenendes

Der große Verlierer des 11. Spieltags sind die Münchener Bayern, die im Topspiel beim BVB trotz zweimaliger Führung unterlagen. In der Tabelle stehen...

Einwurf

23 Punkte sind ein Statement

Borussia macht den nächsten Schritt in der Entwicklung

Das Spiel bei Werder Bremen war die Standortbestimmung schlechthin für Borussia Mönchengladbach. Mit dem verdienten Auswärtssieg machte die Fohlenelf...

Spielbericht

11. Spieltag: Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach

3:1! Dreierpack von Alassane Plea in Bremen

Mit 3:1 (1:0) gewann Borussia Mönchengladbach am Samstagnachmittag das Spitzenspiel bei Werder Bremen. Mann des Tages war Alassane Plea, der mit...

TORfabrik.de wird unterstützt durch tops.net - Die Internetprofis

Copyright © 2018 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG