Offensivspieler verstärkt die Fohlenelf

Jonas Hofmann wechselt zur richtigen Borussia

Created by von Marc Basten
Jubelt künftig für die richtige Borussia - Jonas Hofmann (Foto: Team2 Sportphoto)

Jubelt künftig für die richtige Borussia - Jonas Hofmann (Foto: Team2 Sportphoto)

Borussia Mönchengladbach verpflichtet Jonas Hofmann von Borussia Dortmund. Der 23-jährige Offensivspieler unterschrieb bei der Fohlenelf einen Vertrag bis Juni 2020.

»Jonas Hofmann wird uns helfen, in der Rückrunde die verletzungsbedingten Ausfälle auf den offensiven Außenbahnen zu kompensieren, wir sehen seine Verpflichtung aber vor allem als langfristige Verbesserung unseres Kaders. Jonas hat in Mainz und Dortmund schon gezeigt, dass er ein überdurchschnittlich talentierter Bundesligaspieler ist«, sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl nach der Vertragsunterzeichnung am Dienstag.

Jonas Hofmann kam 2011 als 19-Jähriger aus Hoffenheim zum BVB, wo er zunächst in der zweiten Mannschaft spielte. Erstmals in den Fokus rückte der gebürtige Heidelberger beim Telekomcup 2012 in Mönchengladbach. Der damalige Dortmunder Trainer Jürgen Klopp hatte Hofmann sowie den bis dahin ebenso unbekannten Erik Durm zu den Profis ‚hochgezogen‘.

Der agile offensive Außenbahnspieler hinterließ während des Vorbereitungsturniers Eindruck, kam in der folgenden Saison allerdings nur zu drei Bundesligaeinsätzen. 2013/2014 absolvierte er 39 Pflichtspieleinsätze unter Jürgen Klopp, wobei er zumeist eingewechselt wurde. Nach Beginn der Spielzeit 14/15 wurde er mangels Stammplatzperspektiven von Dortmund für ein Jahr nach Mainz ausgeliehen. Dort machte er sechs Spiele und erzielte u.a. beim 1:1 in Mönchengladbach ein Tor. Alsdann setzte ihn ein Außenbandriss außer Gefecht und zu allem Überfluss verletzte er sich nach dem Comeback im März erneut und musste sich einer Knie-OP unterziehen.

Im Sommer kehrte Hofmann zurück zum BVB, wo er zunächst bei Neu-Coach Thomas Tuchel gute Karten zu haben schien. Doch ab Ende September mutierte er zum Bankdrücker und rotierte nur dreimal in der Europa League und zuletzt zweimal in der Liga aufs Feld.

Trotz eines bis 2018 laufenden Kontrakts in Dortmund gab es immer wieder Hinweise, dass Hofmann den BVB im Winter gerne verlassen würde.

Aus Sicht von Borussia Mönchengladbach macht die Verpflichtung des 1,76 Meter großen Flügelspielers trotz der nicht geringen Ablöse (über die genaue Höhe wurde offiziell nichts bekannt, es stehen 7 Millionen Euro im Raum) Sinn. Neben dem, dass Patrick Herrmann und André Hahn auf absehbare Zeit nicht zur Verfügung stehen und Hofmann somit eine Soforthilfe sein kann, ist der 23-Jährige eine Option für die Zukunft. Er gilt als hochtalentiert und noch entwicklungsfähig. Die Konstellation in Gladbach sowie die Spielweise von André Schubert erscheint ideal für den nächsten Schritt in Hofmanns Karriere.

Copyright © 2000- 2022 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG