Vor dem Topspiel gegen die Bayern

»Ich kann versprechen, dass wir mutig sein und nach vorne spielen wollen«

von Vor dem Topspiel gegen die Bayern

Dieter Hecking am Donnerstag bei der Pressekonferenz vor der Partie gegen Bayern München (Foto: TORfabrik.de)

Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München – der einzig wahre Bundesligaklassiker trägt am Samstag (18.30 Uhr) zurecht das Label ‚Topspiel‘. Der Tabellendritte empfängt den Zweiten, der Borussia-Park ist am Karnevalssamstag rappelvoll. Dieter Hecking lässt sich im Vorfeld nicht in die Karten blicken, zündet aber eine brasilianische Nebelkerze.

Pressekonferenzen vor einem Bundesligaspiel sind so eine Sache für sich. Der Informationsgehalt ist zumeist recht überschaubar, weil die Trainer zwar über das Spiel sprechen sollen, sich gleichzeitig aber nicht in die Karten blicken lassen wollen. So eröffnete Dieter Hecking am Donnerstag die Pressekonferenz vor dem Bayern-Spiel mit der Feststellung, er werde seine Pläne »jetzt nicht öffentlich machen«.

Auch danach ließ sich der 54-Jährige nicht locken und blockte Fragen nach personellen Varianten mit einem ‚möglich, oder auch nicht‘ ab. Vor dem Hinspiel hatte Hecking in Bezug auf Lars Stindl eine Nebelkerze gezündet, als er diesem nach seiner Verletzung einen Kurzeinsatz in Aussicht gestellt hatte und ihn dann gleich von Anfang an brachte – und damit die Bayern überraschte. Möglicherweise könnte Raffael am Samstag die brasilianische Nebelkerze sein, jedenfalls kokettierte Hecking ein wenig damit.

»Du wirst nicht so viele Chancen gegen Bayern kriegen«

Es bleibt abzuwarten, was am Ende dabei herauskommt und ob es Hecking wirklich gelingt, die Bayern erneut etwas zu irritieren. Fest steht lediglich, dass weder Michael Cuisance noch Josip Drmic aus dem Hut gezaubert werden. Der Franzose fällt mit einer schweren Fersenprellung aus, der Schweizer hat sich einen kleinen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Auch hinsichtlich der taktischen Ausrichtung wollte Hecking keine Details preisgeben. »Ich kann versprechen, dass wir mutig sein und nach vorne spielen wollen«, sagte er lediglich. Er fordert von seiner Mannschaft eine konzentrierte Defensivarbeit und Effektivität im Spiel nach vorne. »Du wirst nicht so viele Chancen gegen Bayern kriegen«. Hecking sieht die Münchener nach dem Durchhänger im Herbst auf einem guten Weg. »Bayern wirkt wieder stabil. Die Art und Weise, wie sie in Liverpool zu Werke gegangen sind, war sehr beeindruckend.«

»Wir haben keinen Grund, verunsichert zu sein«

»Wir sehen uns nicht auf dem Niveau von Bayern München oder Borussia Dortmund«, stellte Hecking klar. »Aber ich glaube schon, dass man gegen Bayern eine Chance haben kann, aber du musst halt einen Top-Tag erwischen«. Den hatten die Borussen in den letzten beiden Bundesligaspielen im eigenen Stadion ganz und gar nicht. Dass die Negativerlebnisse möglicherweise nachwirken, glaubt Hecking nicht. »Wir haben keinen Grund, verunsichert zu sein. Und wir haben keinen Grund, eine Trotzreaktion heraufzubeschwören.« Auch die Drucksituation, dass man gegen die nun aufholende Konkurrenz etwas zu verlieren hat, ist für den Trainer irrelevant. »Ich spüre keinen Druck und ich hoffe, dass sich auch meine Mannschaft davon nicht beeindrucken lässt.«

Hecking hält die aktuelle Ergebniskrise für völlig normal. »Dass so eine Phase mal kommen kann, wo du von der reinen Optik her ordentliche Spiele ablieferst, aber sie punktemäßig nicht zu Ende bringst, das kann uns auch mal zugestanden werden. Das Wichtigste ist, dass du jetzt nicht alles infrage stellst. Du musst die Ruhe behalten und davon überzeugt sein, was wir machen.« Dann, so ist sich Hecking sicher, wird es bald wieder in die Erfolgsspur gehen. Der Samstag wäre dafür sicherlich ein geeigneter Zeitpunkt – ob nun mit oder ohne Hecking’sche Nebelkerzen.

 


von Marc Basten

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG