Verletzungssorgen

Wie befürchtet: Elvedi und Embolo fallen länger aus

Created by Verletzungssorgen

Nico Elvedi muss in Mainz verletzt vom Feld. Er wird mehrere Wochen ausfallen (Foto: Alex Grimm / Getty Images)

Borussia Mönchengladbach hat den Punkt beim FSV Mainz mit zwei schwerer verletzten Spielern teuer bezahlt. Die beiden Schweizer Nico Elvedi und Breel Embolo werden ihrer Nationalmannschaft und der Borussia länger fehlen.

Am Freitagabend kauerte sich Max Eberl auf der Bank im Mainzer Stadion in seine Jacke und zog den Kopf ein. Innerhalb weniger Minuten musste Borussia sowohl Nico Elvedi als auch Breel Embolo verletzungsbedingt auswechseln. Und der Sportdirektor ist lange genug im Geschäft, um erkannt zu haben, dass es sich dabei nicht um Lappalien, sondern vielmehr schwerwiegende Verletzungen handelte.

Bei Breel Embolo war die Sache eigentlich sofort klar. Der Angreifer machte an der Seitenlinie einen Ausfallschritt und griff sich direkt an den hinteren rechten Oberschenkel. Dass da etwas gerissen sein musste, war offensichtlich. Den Tränen nahe musste Embolo das Feld verlassen. Eigentlich unglaublich, dass dieser Modellathlet immer wieder mit muskulären Problemen zu kämpfen hat.

Elvedi auf Krücken

Wenige Minuten zuvor humpelte bereits Embolos Landsmann Nico Elvedi vom Feld. Er war in einem Laufduell mit Karim Onisiwo kollidiert. Elvedis Laufweg ging in Richtung Innenbahn, Onisiwo wollte nach Außen dem Ball hinterher. Dabei kreuzten sich die Wege und der Mainzer hakte am Fuß von Elvedi ein. Eine eigenartige Kollision war die Folge, welche der Schiedsrichter als Foul von Elvedi wertete und ihm sogar die Gelbe Karte zeigte.

Die TV-Bilder machten deutlich, dass sich Elvedi das rechte Sprunggelenk verdreht hatte. Der Innenverteidiger versuchte es nach einer Behandlungspause zwar nochmal, sank aber nach kurzer Zeit auf den Rasen und musste schließlich vom Platz. In der zweiten Halbzeit tauchte er auf der Ersatzbank auf – mit Krücken.

Borussia gehen die Innenverteidiger aus

Am Samstag bestätigte Borussia, was sich am Freitagabend schon mehr als nur angedeutet hatte: Beide Spieler werden längerfristig ausfallen. Wie gehabt belässt es Borussia in den offiziellen Verlautbarungen hinsichtlich der exakten Diagnose und der vermutlichen Ausfallzeit bei oberflächlichen Angaben. Demnach hat Embolo eine ‚Muskelverletzung im hinteren Oberschenkel‘ und Elvedi eine ‚Bandverletzung an der Gelenkkapsel/Fußwurzel‘. Beide fallen ‚in den kommenden Spielen‘ aus.

Bei Elvedi sollen die Bänder angerissen sein und Embolo könnte nochmal Glück im Unglück gehabt haben, dass nicht erneut die Sehne in Mitleidenschaft gezogen wurde. Es ist damit zu rechnen, dass beide Spieler mindestens vier Wochen ausfallen werden. Das trifft nicht nur die Borussia hart, die besonders in der Abwehr bei drei verletzten Innenverteidigern richtige Probleme bekommt. Auch die Schweizer Nati muss beim wichtigen WM-Qualifikationsspiel am Freitag gegen Europameister Italien auf zwei Stammspieler verzichten.

 


von Redaktion TORfabrik.de

 

Copyright © 2000- 2021 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG