Ergebnisoffene Gespräche

Virkus: »Jetzt gucken wir mal, was passiert«

Created by Ergebnisoffene Gespräche

Roland Virkus am Samstag in der Presserunde in Rottach-Egern (Foto: Norbert Jansen - Fohlenfoto)

Das Trainingslager von Borussia Mönchengladbach am Tegernsee neigt sich dem Ende entgegen. Neuigkeiten in Bezug auf die offenen Personalfragen konnte Sportdirektor Roland Virkus am Samstag nicht vermelden. Gespräche laufen - aber mit komplett offenem Ausgang.

Am Samstagnachmittag fand auf der Anlage in Rottach-Egern das letzte Training der Fohlenelf im diesjährigen Sommertrainingslager statt. Am Sonntag geht es zwar nochmal raus auf den Sportplatz des FC Rottach-Egern, doch da steigt dann das Testspiel gegen 1860 München (Anstoß 14 Uhr).

Alle 2.500 Tickets, die für dieses Spiel angeboten wurden, sind vergriffen. Eine frei zugängliche Übertragung im Internet wird es nicht geben - die Partie wird exklusiv bei FohlenTV gezeigt. Borussia weist darauf hin, dass für 4,95 Euro ein Monatsabo abgeschlossen werden kann, durch das weitere Testspiele abgedeckt sind. Außerdem gibt es ein sogenanntes ‘Löwen-Ticket’, wo für 2,99 Euro ein Zugang nur für das Spiel gegen 1860 freigeschaltet werden kann.

»Grundsätzlich ist der Kader gut besetzt«

Dass die Testspiele für Borussia mehr als nur eine einfache Trainingseinheit darstellen, unterstrich Sportdirektor Roland Virkus am Samstag. Die Eindrücke, so Virkus, seien mit ausschlaggebend für die Personalplanungen. »Grundsätzlich ist der Kader gut besetzt«, so der 55-Jährige. »Trotz alledem wird es nach den Testspielen vielleicht nochmal das eine oder andere geben, was man überlegt«.

Darüber hinaus könnten natürlich auch mögliche Abgänge für weitere Bewegung sorgen. Mit Yann Sommer (noch ein Jahr Vertrag) soll verlängert werden, aber Nizza buhlt um den Schweizer. Auch Jonas Hofmann, so etwas wie der Shootingstar in der DFB-Elf, hat nur noch ein Jahr Vertrag und es ist unklar, ob er darüber hinaus in Gladbach bleibt. Dazu hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Breel Embolo (ebenfalls Kontrakt bis 2023) bei AS Monaco ganz oben auf der Einkaufsliste stehen soll.

»Die Spieler wissen was wir wollen, wir wissen was die Spieler wollen«

»Es gibt keine konkreten Angebote und auch keine Anfragen«, erklärte Roland Virkus am Samstag. Der Sportdirektor stellte klar, dass Borussia nicht unter Zugzwang steht. »Grundsätzlich müssen wir keinen Spieler abgeben und wollen das auch nicht. Und jetzt gucken wir mal, was passiert und darauf reagieren wir dann.«

Die Tage am Tegernsee wurden von den Verantwortlichen genutzt, um sich mit den fraglichen Spielern auszutauschen. »Natürlich haben wir mit ihnen gesprochen«, so Virkus. »Der Transfermarkt bewegt sich noch langsam. Wenn etwas kommt, werden wir darauf reagieren. Auch bei Verlängerungen ist es ja so, dass es nie an einer Person hängt - das kann sich immer ziehen. Die Spieler wissen was wir wollen, wir wissen was die Spieler wollen. Sobald es etwas zu verkünden gibt, machen wir das.«

 

von Redaktion TORfabrik.de

 

Copyright © 2000- 2022 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG