6. Spieltag EURO League: Borussia Mönchengladbach - Istanbul Basaksehir

1:2! Borussia fliegt gegen Istanbul raus

von 6. Spieltag EURO League: Borussia Mönchengladbach - Istanbul Basaksehir

Borussia Mönchengladbach ist aus der Europa League ausgeschieden. Im letzten Gruppenspiel unterlagen die Fohlen Istanbul Başakşehir mit 1:2. Die Führung von Marcus Thuram reichte nicht, die Türken drehten das Spiel durch einen Treffer in der Schlussminute und schmissen die Borussen raus.

Marco Rose änderte die Startformation gegenüber dem Sieg gegen Bayern München auf fünf Positionen. Bénes, Hofmann (beide nicht im Kader), Stindl, Plea und Bensebaini machten für Kramer, Neuhaus, Herrmann, Embolo und Wendt Platz.

Borussia agierte gegen den Ball in einem 4-2-3-1, bei Ballbesitz rückten die Außenverteidiger vor und Herrmann und Thuram schoben sich auf eine Linie zu Embolo. Von Beginn an war die Borussia das aktivere Team und kam im ersten Durchgang auf 65 Prozent Ballbesitz. Die Gäste zogen sich derweil weit zurück und blieben bei ihren Umschaltangriffen sehr harmlos.

Die Borussen wiederum verzeichneten erste Torannäherungen durch Neuhaus (4. und 9.), schafften es aber darüber hinaus nicht, bei Ballbesitz das Tempo anzuziehen und Abschlusssituationen zu kreieren. So war es über weite Strecken eine überschaubare Angelegenheit im Borussia-Park. Gefährlich wurde es erstmals nach gut einer halben Stunde, als Wendt im Strafraum eine Hermann Ablage mit links über den Querbalken zwirbelte.

Zwei Minuten später brachte das Geduldsspiel dann doch Ertrag. Zakaria spielte auf Lainer, der den Ball von rechts flach und scharf an den zweiten Pfosten passte, wo Thuram die Kugel aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken musste (33.).

Mit der Führung im Rücken hatten die Gladbacher endgültig alles im Griff, wurden aber hier und da etwas nachlässig. Die Strafe folgte in der 44. Minute. Neuhaus reagierte bei einem laschen Pass von Lainer nicht schnell genug, so dass Başakşehir in Ballbesitz kam. Irfan Can probierte es aus 30 Metern mit einem Distanzschuss, der eigentlich sichere Beute für Sommer hätte sein müssen. Doch Borussias Goalie ließ das Leder über die Handschuhe rutschen und kegelte es förmlich ins eigene Netz. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel veränderte sich die Spielanlage nicht. Borussia hatte mehr Ballbesitz, es fehlte aber weiterhin die Durchschlagskraft. In der 60. Minute gab es dann die Riesenchance für Patrick Herrmann, der nach tollem Direktpass von Neuhaus alleine vor dem Torwart auftauchte, diesen aber anschoss.

Je länger das Spiel dauerte, desto mutiger wurden die Türken. Crivelli hatte eine Großchance, als er aus fünf Metern aus der Drehung zum Abschluss kam, Sommer aber mit dem Fuß abwehren konnte (70.). Sieben Minuten später war es erneut Crivelli, der einen Kopfball aus kurzer Distanz nur um wenige Zentimeter am Tor vorbei setzte. Borussia spielte in dieser Phase zwar weiter nach vorne und sorgte auch durchaus für Gefahr im gegnerischen Strafraum, doch eine richtig klare Chance erspielte man sich nicht

So wurde es eine kribbelige Schlussphase, in der der eingewechselte Plea alles klar hätte machen können – ja müssen. Nach Flanke von Lainer kam er freistehend aus fünf Metern zum Kopfball, doch er scheiterte am stark reagierenden Keeper (87.). In der Schlussminute nahm das Unheil seinen Lauf. Einen Freistoß aus dem Halbfeld konnten die Borussen mit Mühe aus der Gefahrenzone bringen, doch die folgende Flanke köpfte der Ex-Hoffenheimer Demba Ba vor die Füße von Crivelli, der aus wenigen Metern zum 1:2 einnetzte.

Unfassbar, aber wahr – Borussia hatte das Spiel aus der Hand gegeben. Doch noch waren ein paar Minuten in der Nachspielzeit zu gehen. Herrmann flankte den Ball punktgenau auf den Kopf von Thuram, der alles richtig machte – doch sein Kopfball klatschte an den Innenpfosten und von dort ins Feld zurück. Ein paar Bälle schlugen die Gladbacher in ihrer Verzweiflung noch in den gegnerischen Strafraum, doch es nutzte nichts. Borussia unterliegt Istanbul Başakşehir mit 1:2 und ist aus der Europa League ausgeschieden.

Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Lainer, Elvedi, Ginter, Wendt – Zakaria, Kramer (90.+1 Bensebaini) – Herrmann, Neuhaus (77. Stindl), Thuram – Embolo (77. Plea)

weiter im Kader: Sippel (ETW), Strobl, Raffael, Jantschke

Istanbul Başakşehir: Mert - Junior Caicara, Ponck, Epureanu, Clichy - Mehmet Topal, Aleksic (66. Ba), Irfan Can (90.+3 Azubuike), Visca, Elia - Crivelli

Tore: 1:0 Thuram (33.), 1:1 Irfan Can (44.), 1:2 Crivelli (90.)

Gelbe Karten: – Mehmet Topal, Elia, Mert

Schiedsrichter: Jose Maria Sanchez Martinez (ES)

Zuschauer: 40.046

 

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG