5. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Mainz 05

0:1! Borussia verliert gegen Mainz drei Punkte und Itakura

Created by 5. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Mainz 05

Auch Julian Weigl konnte die erste Saisonniederlage der Borussia nicht verhindern (Foto: Norbert Jansen - Fohlenfoto)

Borussia Mönchengladbach musste am Sonntag die erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen Mainz 05 unterlagen die Fohlen mit 0:1. Ko Itakura sah kurz nach dem Seitenwechsel nach einer Notbremse die Rote Karte und aus dem daraus resultierenden Freistoß erzielte der Mainzer Aaron den Siegtreffer.

Borussias Trainer Daniel Farke nahm gegenüber dem Punktgewinn in München vor einer Woche eine Veränderung in der Startelf vor: Der von seinem grippalen Infekt genesene Ramy Bensebaini ersetzte Luca Netz. Die beiden Neuzugänge Nathan Ngoumou und Julian Weigl nahmen zunächst auf der Bank Platz.

Bei bestem Fußballwetter im prall gefüllten Borussia-Park erwischte der Gast aus Mainz den klar besseren Start. Die Rheinhessen standen hoch, setzten die Borussen unter Druck und hatten das Geschehen komplett unter Kontrolle. Und folgerichtig die ersten Großchancen: Zunächst rettete Sommer am zweiten Pfosten bei einem Kopfball von Widmer (6.), bei der anschließenden Ecke klärte Bensebaini vor der Linie, ehe Sommer den Rebound von Barreiro mit einer starken Parade aus dem Eck holte (7.).

Thuram lässt gute Chancen liegen

Mainz hatte weitere Halbchancen, während die Borussen kaum Ballbesitzphasen verzeichneten. Das änderte sich erst nach einer Viertelstunde, als sich die Mainzer etwas zurückzogen. Es dauerte bis zur 23. Minute, ehe es die erste echte Gladbacher Chance gab. Hofmann spielte auf Thuram, der mit einem guten Lauf von links in den Strafraum zog. Der erste Schuss des Franzosen wurde von einem Mainzer Abwehrspieler geblockt, der zweite Versuch landete genau auf dem Körper von Keeper Zentner.

Borussia spielte weiterhin nicht wirklich überzeugend, aber es gab weitere Chancen. Nach einer halben Stunde spielte Neuhaus einen starken Pass auf Plea, der wiederum Thuram rechts am Strafraum in Szene setzte. Der zog in die Mitte und sein Schuss touchierte die Latte (30.). Noch größer war die Gelegenheit vier Minuten später im Anschluss an eine Mainzer Ecke, als Leitsch über den Ball latschte und Thuram plötzlich auf und davon war. Thuram suchte aber nicht den eigenen Abschluss, sondern legte im Strafraum nochmal quer zum mitgelaufenen Neuhaus, der aber nicht an den Ball kam, weil Kohr dazwischen spritzte und rettete (34.).

Ein Rückschlag nach dem anderen nach der Pause

Zwei Minuten vor der Pause spielte Plea einen schönen Lupferpass auf Neuhaus, der den Ball gut mitnahm und Thuram anspielte, der aus spitzem Winkel an Zentner scheiterte (43.). In der Nachspielzeit passte Plea scharf vors Tor und Thuram rauschte heran - spitzelte den Ball aber am langen Pfosten vorbei. Borussia hatte also trotz einer insgesamt überschaubaren ersten Halbzeit einige gute Chancen, doch es blieb torlos.

Zur Pause blieb Elvedi angeschlagen in der Kabine und wurde durch Friedrich ersetzt. Und das Pech auf Seiten der Borussia ging weiter. Nach sieben Minuten musste Plea mit einer Oberschenkelverletzung raus und wurde durch Stindl ersetzt. Der war erst wenige Minuten auf dem Platz, als es den nächsten Rückschlag gab. Ein langer Ball in die Gladbacher Hälfte wurde von Friedrich unglücklich in den Lauf von Onisiwo verlängert, Itakura wollte vor dem Strafraum retten und klammerte den Mainzer, der daraufhin zu Boden ging. Schiedsrichter Aytekin schickte Itakura wegen der Notbremse vom Platz.

Itakura sieht die Rote Karte und Aaron trifft sofort

Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, verwandelte Aaron den daraus resultierenden Freistoß direkt zur Mainzer Führung (55.). Das war schon sehr heftig aus Gladbacher Sicht, die einige Zeit brauchten, um sich in Unterzahl zurechtzufinden. Kramer rückte neben Friedrich in die Innenverteidigung und Neuhaus spielte fortan als Sechser. Die Mainzer versuchten in Überzahl das Ergebnis zu verwalten - auf den zweiten Treffer drängten sie nicht mit Nachdruck.

Die Borussen bekamen derweil einige Torannäherungen hin. So tauchte Hofmann nach Scally-Zuspiel plötzlich halbrechts frei vor dem Kasten auf, traf den Ball aber nicht richtig (65.). Acht Minuten später wurde ein Schuss von Hofmann aus spitzem Winkel geblockt, ehe sich auf der anderen Seite Sommer nach einem Schuss von Fulgini strecken musste - er lenkte den Ball um den Pfosten (75.).

Die Moral war intakt, aber Borussia blieb in Unterzahl torlos

Farke brachte Ngoumou und im weiteren Verlauf auch Weigl. Die Moral der Borussen war in Ordnung und sie versuchten weiter mit spielerischen Mitteln die Mainzer zu knacken. Das wäre in der 86. Minute fast gelungen, als Stindl nach Zuspiel von Koné traf, doch der Kapitän stand knapp im Abseits. In den Schlussminuten versuchten es die Gladbacher mit dem Mute der Verzweiflung, doch mehr als zwei Kopfbälle von Bensebaini, die jeweils über den Querbalken segelten, sprangen dabei nicht heraus. So steht am Ende die erste Saisonniederlage der Fohlenelf, die in Summe unglücklich war und durch die Rote Karte von Itakura und die Verletzungen von Elvedi und Plea auch noch Nachwirkungen haben wird.

Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Scally (82. Ngoumou), Itakura, Elvedi (46. Friedrich), Bensebaini - Kramer, Neuhaus, Koné (87. Weigl), Hofmann, Plea (52. Stindl) - Thuram

weiter im Kader: Sippel (ETW), Jantschke, Netz, Wolf, Herrmann

Mainz 05: Zentner - Bell, Hack, Leitsch (81. Fernandes)- Widmer, Barreiro (57. Fulgini), Kohr, Aaron, Burkardt (75. Burgzorg), J.-S. Lee (57. Stach)- Onisiwo (81. Mustapha)

Tore: 0:1 Aaron (55.)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Gelbe Karten: Koné - Barreiro, Lee, Kohr, Zentner

Rote Karte: Itakura (53./Notbremse)

Zuschauer: 51.210

 


von Redaktion - TORfabrik.de

 

Copyright © 2000- 2022 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG