Sportdirektor geht mit sofortiger Wirkung

Rücktritt von Max Eberl steht fest

Created by Sportdirektor auf dem Absprung?

Geht Max Eberl? Ja! (Foto: Norbert Jansen / Fohlenfoto)

Max Eberl tritt bei Borussia Mönchengladbach. Am Freitag verabschiedete sich der Sportdirektor bereits von den Mitarbeitern und der Mannschaft, um 14 Uhr ist eine Pressekonferenz anberaumt.

Es war still rund um Max Eberl in den letzten Tagen. Bei der letzten Pressekonferenz vor dem Hannover-Spiel wirkte der Sportdirektor angeschlagen, danach war er offiziell krank gemeldet. Das peinliche Pokalaus und auch die anschließende Niederlage gegen Union Berlin erlebte Eberl nicht vor Ort. Derweil gab es Gerüchte, dass wohl deutlich mehr dahinter stecken sollte, als ‘nur’ ein harmloser Infekt.

Seit einiger Zeit drangen gewisse ‘Spitzen’ aus dem Borussia-Park nach außen, was in der Vergangenheit eigentlich nicht so üblich war. Offenbar kriselt es nicht nur auf dem Platz, sondern auch auf der Führungsebene - mit Max Eberl in der Hauptrolle und vermeintlich auch als Auslöser. Wobei es widersprüchliche Informationen gibt - nicht jeder vermeintliche Insider ist wirklich so nah dran, wie er vorgibt zu sein.

Borussia Mönchengladbach, wie wir es alle kennen, wird in seinen Grundfesten mehr als nur erschüttert werden

Während Max Eberl weiter öffentlich nicht in Erscheinung getreten ist, verdichteten sich die Anzeichen, dass der Sportdirektor möglicherweise nicht mehr lange im Amt sein wird. Angeblich habe er bereits vor einiger Zeit mit Rücktrittsgedanken kokettiert und vermeintlich soll auch ein anderer Klub im Spiel sein, bei dem Eberl anheuern will. Doch bestätigt sind diese Angaben bislang nicht - vieles bewegt sich im Bereich der Spekulation.

Am Donnerstagabend kam nun auch öffentlich Bewegung in die Sache. Mehrere Medien berichten von einem bevorstehenden Ende der Ära Max Eberl in Mönchengladbach (siehe TORfabrik.de-Pressespiegel). Aktuell gibt es keine öffentliche Stellungnahme vom Klub oder Eberl. Angesichts der Dynamik, die jetzt aufgetreten ist, dürfte damit aber kurzfristig zu rechnen sein. Sollten sich die Hinweise bewahrheiten, ist eines klar: Borussia Mönchengladbach, wie wir es alle kennen, wird in seinen Grundfesten mehr als nur erschüttert werden.

Fortsetzung folgt …

Update 28.01.22

Wie aus dem Borussia-Park verlautet, verabschiedete sich Max Eberl am Vormittag von den Mitarbeitern und der Mannschaft. Der 48-Jährige wird den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen. Er soll, so heißt es, nicht zu einem anderen Verein wechseln, sondern eine Auszeit vom Fußball nehmen. Hinsichtlich eines Nachfolgers und/oder noch ausstehenden Transfers wurde noch nichts bekannt. Für 14 Uhr hat Borussia eine Pressekonferenz anberaumt, an der neben dem scheidenden Sportdirektor auch Präsident Königs, Vize Bonhof und Geschäftsführer Schippers teilenehmen werden. Die Pressekonferenz wird u.a. auf dem YouTube-Kanal von Borussia live übertragen.

 


von Marc Basten

 

Copyright © 2000- 2022 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG