6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

1:0! Borussia erkämpft sich den Sieg gegen Dortmund

Created by 6. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

Denis Zakaria erzielte das Tor des Tages gegen den BVB (Foto: team2 Sportphoto - imago images)

Mit 1:0 gewann Borussia Mönchengladbach am Samstagabend das Prestigeduell gegen den BVB. Das Tor des Abends erzielte Denis Zakaria im ersten Durchgang. In einem Kampfspiel behielten die Gladbacher gegen einen dezimierten Gegner letztlich verdient die Oberhand.

Adi Hütter nahm gegenüber der Niederlage in Augsburg vier Veränderungen in der Startelf vor: Hofmann kehrte nach Verletzung zurück, Koné gab sein Debüt, für Jantschke war es die Premiere unter Hütter und Embolo spielte erstmals in dieser Saison von Beginn an. Dafür rückten Beyer, Neuhaus, Herrmann und Plea auf die Bank - und kamen auch im Verlauf des Spiels nicht zum Einsatz. Bensebaini wurde nicht rechtzeitig fit und stand nicht im Aufgebot.

Auch Marco Rose – der wie erwartet im Borussia-Park mit lautstarken Unmutskundgebungen empfangen wurde – musste auf wichtige Spieler verzichten: Marco Reus und Erling Haaland mussten nach Trainingsblessuren kurzfristig passen. Dortmund spielte mit Dreierkette und das galt auch für die Gladbacher Borussia. Elvedi spielte zentral, Ginter rechts und Jantschke links.

Zakaria trifft nach unfreiwilligen Doppelpass mit Bellingham

Die Gladbacher gingen die Partie erwartet aggressiv an – bereits nach wenigen Sekunden gab es eine erste Rudelbidlung auf dem Platz. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so entwickelte sich ein Spiel, das hauptsächlich durch Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt war. Ein fußballerischer Leckerbissen war das nicht, aber das konnte man zumindest von der Gladbacher Borussia auch nicht erwarten.

Dennoch entwickelte der VfL ein leichtes optisches Übergewicht, was sich auch in der Ballbesitzstatistik ausdrückte – zur Pause standen 61 Prozent Ballaktionen zu Buche. Richtige Torchancen gab es auf beiden Seiten keine - bis zur 37. Minute. Da flankte Stindl von links in den Strafraum und Guerreiro beförderte den Ball mit Hacke aus dem Sechzehner. Zakaria bekam das Leder, spielte Doppelpass mit Ginter und lief zentral in den Strafraum. Nach einem unfreiwilligen Doppelpass mit Bellingham lag der Ball plötzlich wieder vor den Füßen von Zakaria, der Kobel mit einem platzierten Schuss aus zehn Metern keine Chance ließ.

Dahoud fliegt vom Platz – Beide Teams meiden das Risiko

Auch nach diesem Treffer blieb es eine zerfahrene Partie, in der sich die Dortmunder fünf Minuten vor der Pause selber schwächten. Der bereits gelbverwarnte Dahoud protestierte nach einem Foul an Scally in Richtung Schiedsrichter Aytekin, der prompt die zweite Gelbe Karte zückte und den Ex-Gladbacher dann mit Gelb-Rot in die Kabinen schickte. Eine sehr harte Entscheidung des Referees. So ging es für die Hütter-Elf mit einem 1:0 und in Überzahl in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb es ein umkämpftes und zerfahrenes Spiel. Der BVB traute sich in Unterzahl nicht ins Risiko, während die Gladbacher ebenfalls die Handbremse nicht lösen wollten, um nicht in einen dummen Konter zu laufen. So beharkte man sich weiterhin intensiv – mit Feldvorteilen für die Fohlenelf. Daraus resultierte eine Chance für Hofmann, der Kobel aus spitzem Winkel prüfte (55.). Wenige Momente später hatte Netz die Gelegenheit, nachdem Embolo und Stindl eine Hereingabe geschickt durchgelassen hatten, doch der Youngster brauchte zu lange, so dass sein Schuss noch geblockt wurde.

Gladbach erkämpft sich den verdienten Sieg

In der 74. Minute rettete Kobel nach einem abgefälschten Schuss von Zakaria zur Ecke und weil den Gladbachern letztlich die Mittel fehlten, das zweite Tor nachzulegen, blieb es bis in die Nachspielzeit ein Tanz auf der Rasierklinge. In den letzten Minuten setzten die Dortmunder alles auf eine Karte und wären fast erfolgreich gewesen. Einen Aufsetzer von Schulz wehrte Sommer ab, Hazard kam zum Kopfballrebound, doch der Ball landete auf dem Tornetz (90.+1).

In der restlichen Nachspielzeit machten es die Gladbacher dann sehr geschickt und brachten den knappen Sieg über die Zeit. Der Jubel im Borussia-Park war beim Schlusspfiff entsprechend groß. Man hat den BVB besiegt, Marco Rose die Rückkehr verdorben und – was das Wichtigste ist – drei wertvolle Punkte auf dem Konto.

Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Ginter, Elvedi, Jantschke – Scally, Zakaria, Koné (73. Kramer), Netz (69. Wolf) – Hofmann (83. Bénes), Stindl – Embolo

weiter im Kader: Sippel (ETW), Beyer, Neuhaus, Bennetts, Herrmann, Plea

Borussia Dortmund: Kobel - Pongracic (46. Hazard), Hummels, Akanji - Meunier (81. Wolf), Witsel, Guerreiro (81. Schulz), Bellingham, Dahoud - Moukoko (57. Knauff), Malen (81. Reinier)

Tore: 1:0 Zakaria (37.)

Gelbe Karten: Zakaria, Stindl, Netz, Koné - Pongracic, Bellingham

Gelb-Rote Karte: Dahoud (40.)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Zuschauer: 25.000

 


von Marc Basten

Copyright © 2000- 2022 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG