25. Spieltag: Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach

1:0! Elvedi trifft zum Auswärtssieg in Mainz

von 25. Spieltag: Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach

Jubel nach dem Schlusspfiff in Mainz - im Mittelpunkt Siegtorschütze Nico Elvedi (Foto: Simon Hofmann / Bongarts / Getty Images)

Mit 1:0 (0:0) gewann Borussia Mönchengladbach am Samstagabend das Topspiel des 25. Spieltags bei Mainz 05. Nico Elvedi erzielte nach gut einer Stunde den Treffer des Abends zu einen unter dem Strich verdienten Auswärtssieg für die Fohlenelf, die den Negativlauf der letzten Wochen stoppte.

Dieter Hecking nahm in Mainz vier Veränderungen in der Startelf gegenüber der Heimniederlage vor einer Woche gegen die Münchener Bayern vor: Ginter fehlte verletzungsbedingt (muskuläre Probleme im Oberschenkel) und stand nicht im Kader, Kramer, Neuhaus und Lang saßen auf der Bank. Dafür begannen Jantschke, Strobl, Zakaria und Johnson.

Nachdem die Fohlen gegen die Bayern den Start komplett verschliefen, hätten sie diesmal den Spieß umdrehen können. In der zweiten Minute gelangte der Ball über die rechte Seite durch Johnson und Zakaria zu Hazard, der wiederum auf Stindl passte. Borussias Kapitän scheiterte per Flachschuss am Mainzer Keeper, der den Ball prallen ließ. Stindl bekam die zweite Chance, traf aus spitzem Winkel jedoch wieder den Torwart. Doch noch war der Ball heiß, Zakaria erwischte den Rebound und schoss aus fünf Metern – erneut war Keeper Müller dazwischen.

Fehlende Konsequenz im Abschluss: Mega-Dreifachchance blieb ungenutzt

Eine Mega-Dreifachchance ließen die Borussen also ungenutzt – das Thema Konsequenz im Abschluss bleibt aktuell. Im Anschluss entwickelte sich ein Spiel, das mit dem Wort ‚gemächlich‘ beschrieben werden kann. Borussia zog sich bei Mainzer Ballbesitz weit in die eigene Hälfte zurück, die Mainzer wiederum standen etwas höher, wenn die Borussen von hinten heraus aufbauten. Allerdings pressten die Gastgeber nicht wirklich energisch und gestatteten den Borussen so einen ruhigen Spielaufbau.

Zunächst sah das Kombinationsspiel der Gladbacher in der gegnerischen Hälfte noch gefällig aus, auch wenn man sich bis zum Pausenpfiff keine echte Tormöglichkeit mehr erspielen konnte. Nach rund 25 Minuten brachten die Borussen in der gegnerischen Hälfte immer weniger zustande, während Mainz – unterstützt durch einige Nachlässigkeiten der Fohlen - vermehrt zu Abschlusssituationen kam. Gut für die Borussen, dass die Mainzer kein Zielwasser getrunken hatten und zumeist deutlich am Tor vorbei schossen. Sommer wurde vor dem Halbzeitpfiff lediglich von einem Aufsetzer von Öztunali geprüft, den er sicher festhielt (30.).

Nico Elvedi erzielt das Tor des Tages - Mainzer Schlussoffensive verebbt

Nach dem Seitenwechsel wirkten die Borussen bei Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte wieder stabiler und zielstrebiger, ohne jedoch für Torgefahr zu sorgen. Mainz blieb ebenfalls harmlos, sobald man sich dem Kasten von Sommer näherte. So lief das Spiel hin und her, ohne dass in den Strafräumen etwas passierte. Das änderte sich in der 63. Minute, als Elvedi das Tor des Tages gelang. Vorausgegangen war eine Ecke von der rechten Seite für die Fohlenelf, die Hofmann flach zurück auf Hazard spielte. Der Belgier flankte aus dem Halbfeld in den Strafraum, Strobl brachte den Ball in Bedrängnis mit dem rechten Fuß quer an die rechte Seite des Fünfmeterraums, wo Elvedi das Leder direkt annahm und mit links unter dem Keeper hinweg zum 1:0 ins Netz beförderte.

Mit der Führung im Rücken bekamen die Borussen weitere Sicherheit in ihr Spiel, der Ball lief wieder mit mehr Selbstverständnis durch die eigenen Reihen. Mainz musste nun mehr ins Risiko gehen, stellte sich dabei aber nicht sonderlich geschickt an. Die Borussen verteidigten es - mit etwas Glück hier und da - sauber. Lediglich der gerade eingewechselte Onisiwo hatte eine nennenwerte Gelegenheit, verzog jedoch knapp (71.). Die Borussen verpassten es derweil, die Räume zu nutzen und den entscheidenden zweiten Treffer nachzulegen. Doch auch so reichten Verteidigungsbereitschaft und Ballkontrolle letztlich aus, eine echte Schlussoffensive der Gastgeber zu unterbinden. Borussia gewinnt unter dem Strich verdient in Mainz und hat damit den Negativlauf der letzten Wochen gestoppt.

Kurzstatistik zum Spiel:

Mainz 05: Müller - Brosinski, Bell, Niakhaté, Aaron - Gbamin - Öztunali (71. Onisiwo), Latza (84. Kunde) - Boetius - Ujah (55. Mateta), Quaison

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Johnson, Elvedi, Jantschke, Wendt – Strobl – Hofmann (88. Kramer), Zakaria – Hazard (69. Herrmann), Stindl, Plea (90. Lang)

weiter im Kader: Sippel (ETW), Cuisance, Neuhaus, Raffael

Tore: 0:1 Elvedi (63.)

Gelbe Karten: Boetius, Gbamin –

Schiedsrichter: Markus Schmidt

Zuschauer: 30.405

 


von Marc Basten

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG