25. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Werder Bremen

2:2! Borussia verspielt Vorsprung gegen Werder

von 25. Spieltag: Borussia MG - Werder Bremen 2:2
Zakaria traf im Schneetreiben (Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images)

Zakaria traf im Schneetreiben (Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images)

Eine 2:0-Pausenführung durch Zakaria und ein Eigentor des Bremers Moisander brachte Borussia Mönchengladbach am Freitagabend gegen Werder Bremen nicht über die Zeit. Am Ende hieß im Schneetreiben 2:2.

Dieter Hecking schickte die gleiche Elf ins Rennen, die am vergangenen Wochenende den Auswärtssieg in Hannover erreichte. Bei unangenehmem Schneetreiben starteten die Borussen mit viel Schwung in die Partie und drängten Werder tief in die eigene Hälfte zurück.

Bereits in der 5. Minute folgte die Belohnung für diesen Elan: Zakaria eroberte den Ball mit einer beherzten Grätsche vor der Mittelline und zog anschließend nach vorne. Ein eigentlich verunglückter Pass des Schweizers wurde von Delaney unfreiwillig zum Doppelpass, den Zakaria halblinks im Strafraum aufnahm und den Ball überlegt ins lange Eck schlenzte.

Nach diesem fulminanten Start nahmen die Borussen den Fuß vom Gas und Werder kam auf. Augustinson hatte eine erste Chance (16.), einen von Ginter abgefälschten Schuss von Belfodil fischte Sommer mit starker Reaktion aus dem kurzen Eck (24.).

Bremen kam dem Ausgleich näher, doch die Borussen hatten das so lange vermisste Spielglück. Zakaria tankte sich mit Elan über die rechte Seite durch und brachte den Ball scharf in den Strafraum. Moisander lenkte das Leder sehenswert mit der Hacke und unhaltbar für seinen Keeper ins eigene Tor (33.).

Bis zum Pausenpfiff war es ein verteiltes Spiel unter immer schwierigeren äußeren Bedingungen. Bargfrede knallte den Ball nach Fehler Stindl übers Tor (38.), auf der anderen Seite bekam Bobadilla einen Abpraller aus kurzer Distanz nicht über die Linie (42.).

Bremen wechselte zur Pause offensiv und brachte Johannsson, während auf Gladbacher Seite der gelb-rot-gefährdete Zakaria draußen blieb, für ihn kam Cuisance. Werder gab sich nicht auf und hatte durch Delaney bereits in der 49. Minute eine gute Möglichkeit.

Die Borussen antworteten mit einer Großchance von Jonas Hofmann, der nach einer Hazard-Hereingabe Eggestein am langen Pfosten aus kurzer Distanz anköpfte. Der Schiedsrichter bemühte wegen eines vermeintlichen Handspiels des Bremers den Videoassistenten, blieb jedoch nach Studium der Bilder bei seiner Eckball-Entscheidung (50.).

Werder war nun am Drücker und hatte durch Johannsson eine freie Kopfballchance - Sommer war zur Stelle (57.). Zwei Minuten später durfte wieder ein Bremer unbedrängt köpfen - diesmal war es Delaney nach einer Ecke. Der Däne köpfte über Sommer hinweg zum mittlerweile mehr als verdienten Anschlusstreffer für die Gäste (59.).

Kurzzeitig wackelte Borussia bei anhaltendem Schneefall bedenklich, Johannsson scheiterte zweimal an Sommer (61. / 62.). Danach fingen sich die Borussen und suchten ihrerseits mit dem dritten Treffer die Entscheidung. Einen starken Linksschuss von Bobadilla lenkte Pavlenka zur Ecke (69.), ehe Antreiber Christoph Kramer verletzt vom Platz geführt werden musste.

Jantschke spielte nun als zweiter Sechser neben Cuisance und nach dem Ausscheiden von Kramer gab es einen Bruch im Gladbacher Aufbauspiel. Die Schlussphase gehörte eindeutig den Gästen, die strukturierter und klarer spielten und den aus ihrer Sicht überfälligen Ausgleich markierten. Nachdem Werder erneut zu einfach über Borussias linke Abwehrseite nach vorne kam, fackelte Johannsson eine Ablage von Gondorf zum 2:2 ins Netz (78.).

In den zerfahrenen letzten zwölf Minuten plus Nachspielzeit waren die Gäste dem dritten Treffer näher, die Borussen kamen zu keiner klaren Torchance mehr. Am Ende steht an einem lausig kalten Abend ein für Gladbach enttäuschendes 2:2 nach einer 2:0-Pausenführung.

Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Oxford (82. Herrmann), Ginter, Vestergaard, Elvedi - Kramer (72. Jantschke), Zakaria (46. Cuisance) - Hofmann, Hazard - Stindl, Bobadilla

weiter im Kader: Sippel (ETW), Egbo, Drmić, Grifo

Werder Bremen: Pavlenka - Bauer (46. Johannsson), Veljkovic, Moisander, Augustinsson - M. Eggestein, Bargfrede - Delaney, Friedl (75. Gondorf) - Kruse - Belfodil (90.Langkamp)

Tore: 1:0 Zakaria (5.), 2:0 Moisander (33./ET), 2:1 Delaney (59.), 2:2 Johannsson (78.) 

Gelbe Karten: Zakaria, Cuisance - Eggestein, Moisander, Veljkovic

Schiedsrichter: Benjamin Cortus

Zuschauer: 52.211

Copyright © 2018 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG