18. Spieltag: Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach

1:0! Borussia glückt Auswärtssieg in Leverkusen

von 18. Spieltag: Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach

Es war ein hart umkämpftes Spiel in Leverkusen - mit besserem Ende für die Borussia (Foto: Lars Baron / Bongarts / Getty Images)

Mit 1:0 gewann Borussia Mönchengladbach am Samstag zum Rückrundenauftakt bei Bayer Leverkusen. Alassane Plea erzielte das Tor des Tages zu einem unter dem Strich glücklichen Auswärtssieg für die Fohlenelf.

Dieter Hecking bot im ersten Spiel des Jahres die Elf auf, die zuletzt als ‚Stammformation‘ durchgegangen ist. Einzige Ausnahme: Denis Zakaria stand nach den sehr ordentlichen Eindrücken in der Vorbereitung in der Startelf, Florian Neuhaus nahm auf der Bank Platz.

Wie erwartet startete Leverkusen mit viel Elan in die Partie und setzte die Borussen früh unter Druck. Bereits nach wenigen Sekunden klärte Elvedi im letzten Moment vor dem einschussbereiten Volland, kurz darauf musste Sommer bei einem Schuss von Aranguiz zupacken (2.).

Nach und nach verebbte die ganz große Anfangseuphorie aufseiten der Gastgeber, die allerdings weiter das klar bestimmende Team blieben. Die Gladbacher verteidigten es jedoch aufmerksam und fanden im Verlauf der ersten Halbzeit besser ins Spiel.

Ein zur Ecke abgefälschter Distanzschuss von Zakaria (18.) war die erste Torannäherung der Fohlenelf, die sich im Anschluss mit einigen im Ansatz gefälligen Kombinationen in die Hälfte von Bayer spielte. Es fehlte allerdings der letzte Pass, so dass Leverkusen zunächst nicht ernsthaft in Bedrängnis geriet.

Auf der anderen Seite gab es noch einige Halbchancen, u.a. Volland und Havertz kamen zum Abschluss. In der 28. Minute musste sich Sommer bei einem Schuss von Havertz kräftig strecken. Doch mittlerweile gestalteten die Fohlen die Partie offen und in der 37. Minute glückte Plea der Führungstreffer. Elvedi baute durch die Mitte mit einem riskanten, aber gelungenen Pass auf Stindl auf. Der Kapitän nahm Hofmann mit, der im Strafraum nach rechts herauslegte, wo Plea mitgelaufen war. Der Franzose beförderte den Ball mit rechts flach ins lange Eck zum 1:0.

Nach dem Spielverlauf war dieser Treffer sicherlich etwas glücklich, doch bis zum Pausenpfiff hätten die Borussen sogar nachlegen können. Nach einer Freistoßflanke von Hazard kam Elvedi frei zum Kopfball, Hradecky rettete mit einer formidablen Parade (44.). Eine Minute später spielte Hofmann eine Ecke flach in den Rückraum, wo Hazard abzog. Der Schuss des Belgiers strich um Haaresbreite über den Querbalken.

Aber auch Bayer näherte sich nach dem Rückstand einige Male gefährlich dem Gladbacher Tor. Die beste Möglichkeit vor dem Pausenpfiff hatte Bailey, dessen Kopfball von Sommer entschärft wurde (44.).

Nach dem Seitenwechsel legte Leverkusen, wie nicht anders zu erwarten, wieder los wie die Feuerwehr. Schon nach wenigen Sekunden brannte es mehrfach lichterloh im Gladbacher Fünfmeterraum. Auf der anderen Seite hatte allerdings auch Plea eine Möglichkeit, aber der Franzose traf den Ball aus guter Position nicht voll (48.).

Leverkusen war klar tonangebend, während die Borussen Schwierigkeiten hatten, für Entlastung zu sorgen. Yann Sommer stand immer wieder im Blickpunkt: So rettete er in höchster Not vor Havertz (55.) und parierte einen Schuss des Nationalspielers nach einer Ecke (62.). Sechs Minuten später war allerdings auch Sommer machtlos, als Bellarabi abzog – zum Glück für die Borussen klatschte der Ball an den Pfosten (68.).

Der Ausgleich war mehr als überfällig, doch die Gladbacher hatten in dieser Phase das nötige Glück – und einen starken Yann Sommer. Der hielt sowohl den Schuss von Volland aus fünf Metern (72.), als auch einen gefährlichen Havertz-Kopfball (77.).

Bayer rannte weiterhin an, die Borussen stellten in den letzten zehn Minuten auf 4-4-2 um. Zumindest ein Konter glückte den Fohlen in der 81. Minute., als Stindl auf Hazard passte, der weiter auf Hofmann spielte. Hofmanns Flachschuss strich nur Zentimeter am Tor vorbei.

In der Schlussphase versuchte Leverkusen weiter alles, doch die Gladbacher verteidigten es letztlich aufopferungsvoll und erfolgreich. So blieb es beim 1:0-Auswärtssieg der Fohlenelf, der unter dem Strich schon sehr glücklich war.

Kurzstatistik zum Spiel:

Bayer 04 Leverkusen: Hradecky - L. Bender, Tah, S. Bender, Wendell - Aranguiz - Havertz, Brandt - Bailey (69. Alario), Volland, Bellarabi

Borussia Mönchengladbach: Sommer – Lang, Ginter, Elvedi, Wendt – Strobl – Zakaria (80. Kramer), Hofmann (89. Neuhaus) – Hazard, Stindl, Plea (71. Herrmann)

weiter im Kader: Sippel (ETW), Traoré, Jantschke, Cuisance

Tore: 0:1 Plea (37.)

Gelbe Karten: S. Bender - Wendt, Stindl

Schiedsrichter: Daniel Siebert

Zuschauer: 29.628

 


von Marc Basten

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG