32. SPIELTAG: SCHALKE 04 - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH

1:1 auf Schalke

von 32. Spieltag: Schalke 04 - Borussia MG 1:1

Raffael brachte Borussia auf Schalke in Führung (Foto: Lars Baron / Bongarts / Getty Images)

Trotz Überzahl und dem Führungstreffer durch Raffael musste sich Borussia Mönchengladbach am Samstag beim Tabellenzweiten mit einem 1:1-Remis zufriedengeben.

Dieter Hecking (50. Bundesligaspiel als Trainer von Borussia) schickte in der Schalker Arena (genauer der Schalker Halle, denn das Dach war geschlossen) die gleiche Elf ins Rennen, die in der letzten Woche den Heimsieg gegen Wolfsburg einfuhr.

Schalke ging erstaunlich aktiv in die Partie und griff die Borussen früh an. Dennoch hatte die Fohlenelf die erste Chance: Hazard dribbelte über links sehenswert in den den Strafraum und brachte den Ball nahe der Grundlinie nach innen. Ein Schalker bekam noch den Fuß dazwischen, doch die Kugel landete bei Raffael. Der musste aus kurzer Distanz nur noch einschieben, traf aber den Ball nicht richtig, so dass er links am Tor vorbei trudelte (8.).

Schalke fiel derweil durch die aggressive Herangehensweise mit mehreren Foulspielen auf. In der 13. Minute foulte Bentaleb Stindl, der sich daraufhin gestenreich beim Schalker beschwerte. Bentaleb, der für das Foul Gelb erhalten hatte, packte Stindl daraufhin an den Kopf und sah für diese Tätlichkeit die Rote Karte. Aufgrund der Fernsehbilder allerdings eine zweifelhafte Entscheidung.

Raffael vollendet starken Angriff

Dadurch änderte sich die Gemengelage auf dem Platz. Schalke zog sich nun weit in die eigene Hälfte zurück, während Gladbach die meiste Zeit den Ball hatte. Ein Schuss von Elvedi, der im letzten Moment übers Tor gelenkt wurde, war eine gute Möglichkeit (21.), auf der anderen Seite war Sommer nach einem Schalker Konter gegen Burgstaller zur Stelle (32.).

In der 32. Minute durften die Borussen über den verdienten Führungstreffer jubeln. Zakaria schickte Hazard mit einem feinen Pass steil. Der Belgier steckte im Strafraum auf Stindl durch, der mit viel Übersicht quer legte auf Raffael. Der Brasilianer hatte keine Mühe, die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie zu bugsieren.

Kurz darauf zog sich Stindl eine Verletzung am Sprunggelenk zu und musste ausgewechselt werden - Cuisance ersetzte den Kapitän. Borussia blieb das bestimmende Team, musste aber noch den Ausgleich ›fressen‹. Nach einem Schuss von Konoplyanka bekam Kramer den Ball im Strafraum aus kurzer Distanz an die Hand. Schiedsrichter Osmers ließ zunächst weiterspielen - er hatte gute Sicht auf die Situation und zeigte das auch mehrfach entsprechend den protestierenden Schalkern - doch dann intervenierte der Videoschiedsrichter. Osmers schaute sich die Szene an und entschied auf Elfmeter. Caligiuri verwandelte mit dem Pausenpfiff zum 1:1.

Viel Ballbesitz, aber kaum Chancen

Nach dem Seitenwechsel blieb die Lage auf dem Platz gleich. Gladbach hatte den Ball (am Ende 73%), Schalke beschränkte sich (neben nervigen Bodenturneinlagen) auf Konter.

Die Gladbacher taten sich schwer, Lücken im Schalker Geflecht zu finden. Und wenn sie mal durch kamen, fehlte der Punch im Abschluss. So in der 57. Minute, als Elvedi eine Wendt-Hereingabe kurz vor der Torlinie durchrutschen ließ, kurz darauf verzog Hazard aus elf Metern freistehend.

Die Schalker konterten ein paar Mal im Ansatz gefährlich, einen relativ freien Abschluss von Konoplyanka parierte Sommer sicher (62.). Auf der anderen Seite titschte eine Flanke von Elvedi an den Querbalken (74.).

Borussia blieb überlegen, stellte sich aber im vorderen Drittel mehrfach zu umständlich an - daran änderte auch die Hereinnahme von Traoré für Hofmann nichts. Bereits zuvor kam Strobl für den gelb-rot gefährdeten Zakaria. Gladbach probierte es bis zum Ende, musste sich aber letztlich mit dem 1:1 zufriedengeben.

Kurzstatistik zum Spiel:

Schalke 04: Fährmann - Stambouli, Naldo, Kehrer - Schöpf, Goretzka, Bentaleb, Caligiuri - Harit (64. McKennie) - Burgstaller (82. Di Santo), Konoplyanka (89. Teuchert)

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Kramer, Zakaria (60. Strobl) - Hofmann (79. Traoré), Hazard - Stindl (38. Cuisance), Raffael

weiter im Kader: Sippel (ETW), Strobl, Drmić, Jantschke, Grifo

Tore: 0:1 Raffael (32.), 1:1 Caligiuri (HE/45.+2)

Gelbe Karten: Bentaleb, Di Santo - Wendt, Zakaria (10.), Kramer (5.), Vestergaard (5.)

Rote Karte: Bentaleb (13./Tätlichkeit)

Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

Zuschauer: 62.271 (ausverkauft)

von Marc Basten

Copyright © 2018 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG