Nerven vom Elfmeterpunkt

Vestergaard und Christensen scheitern

Created by von Marc Basten

Für diverse Fälle in der nächsten Saison sollte man sich merken: Weder Andreas Christensen, noch der potentielle Neuzugang Jannik Vestergaard sollten bei einem Elfmeterschießen in der ersten Reihe stehen.

Während sich die meisten Länderteams auf die Europameisterschaft vorbereiten, nimmt die nicht qualifizierte dänische Nationalmannschaft am Kirin Cup in Japan teil. Dort traf die Elf des neuen Nationalcoachs Age Hareide im ersten Spiel auf Bosnien Herzegowina. Die Dänen agierten mit einer Dreierabwehrkette, mit Borussias Andreas Christensen als zentralem Mann. Neben ihm verteidigte der potentielle Neu-Borusse Jannik Vestergaard.

Nach dem Führungstreffer des Ex-Wolfsburgers Simon Kjaer (22.) erhöhte Viktor Fischer (Ajax Amsterdam) für die Skandinavier noch vor dem Seitenwechsel auf 2:0 (41.). Im zweiten Durchgang markierte Milan Djuric (AC Cesena ) zunächst den Anschlusstreffer (52.), ehe Vranješ zwanzig Minuten vor dem Ende mit Gelb-Rot vom Platz flog. In Unterzahl gelang Bosnien in der 84. Minute noch der Ausgleich – erneut traf Djuric.

Nach 90 Minuten ging es direkt ins Elfmeterschießen. Während Dänemarks Keeper Kasper Schmeichel einen Penalty parieren konnte, scheiterten zwei Kollegen vom Punkt. Und das waren ausgerechnet Andreas Christensen und Jannik Vestergaard. Beide werden in der nächsten Saison mit großer Wahrscheinlichkeit nebeneinander in der Abwehr der Borussia ihren Mann stehen. Zumindest ist nun klar, dass beide im Fall der Fälle nicht unbedingt erste Wahl sein sollten, wenn die Borussia in einem der Pokalwettbewerbe ins Elfmeterschießen muss.

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG