Elvedi, Itakura und Bensebaini treten kürzer

Lars Stindl wieder im Training - Comeback bald möglich

Created by Elvedi, Itakura und Bensebaini treten kürzer

Der Kapitän ist wieder da - Lars Stindl am Dienstag nach dem Training (Foto: Norbert Jansen - Fohlenfoto)

Überraschung zum Trainingsauftakt von Borussia Mönchengladbach am Dienstagnachmittag: Kapitän Lars Stindl war wieder dabei und konnte eine gute Stunde am Mannschaftstraining teilnehmen. Trainer Daniel Farke wollte nicht ausschließen, den Kapitän am Freitag wieder in den Kader nehmen zu können.

Borussia Mönchengladbach ist am Dienstagnachmittag in die kurze Trainingswoche vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC am Freitag (Anstoß 20:30 Uhr) gestartet. Nico Elvedi konnte aufgrund leichter Rückenprobleme nicht mittrainieren und auch Ko Itakura und Ramy Bensebaini absolvierten nur ein individuelles Training.

Trainer Daniel Farke nannte »Belastungssteuerung und kleinere Probleme« als Grund, warum die beiden Defensivakteure kürzer treten mussten. »Ich habe keine ganz großen Bedenken im Moment, aber man weiß ja nie«, so Farke. »Eigentlich ist der Plan, dass sie morgen wieder voll trainieren können. Aber ein paar kleine Fragezeichen gibt es noch«.

Eine »kleine Möglichkeit«, dass Stindl Freitag im Kader steht

Erfreulich war dagegen, dass Lars Stindl schon wieder am Teamtraining teilnehmen konnte. »Wir haben ihn heute teilintegriert und jetzt gucken wir mal, wie der Körper so reagiert«, sagte Favre. Dass Stindl bereits wieder mitmischte, kam auch für Farke etwas überraschend. »Eigentlich war das erst für die nächste Woche geplant, um ihn dann möglicherweise gegen Bayern wieder im Kader zu haben«.

Jetzt könnte der Kapitän sogar ein Thema für das Heimspiel gegen Berlin am Freitag werden. »Es besteht zumindest die kleine Möglichkeit, dass es kommt. Aber wir werden vorsichtig sein, denn nach der ersten Diagnose sind wir von vier Wochen ausgegangen. Mal schauen …«

 


von Redaktion TORfabrik.de
Copyright © 2000- 2022 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG