Halbfinale Nations League

Yann Sommer kassiert Dreierpack von Ronaldo

von Halbfinale Nations League

Yann Sommer kann dem Freistoß von Christiano Ronaldo nur hinterherschauen. Zwei weitere Treffer musste Sommer von Ronaldo hinnehmen (Foto: Jan Kruger / Getty Images)

Drei Tore von Christiano Ronaldo kassierte Yann Sommer im Tor der Schweizer Nationalmannschaft bei der 1:3-Niederlage im Halbfinale der Nations League gegen Portugal. Neben Borussias Keeper stand auch Denis Zakaria in der Startelf, Josip Drmić kam wenige Minuten zum Einsatz.

Kein guter Abend für Yann Sommer im Tor der Schweizer Nati. Borussias Keeper bekam beim Halbfinalspiel der Nations League in Porto über 90 Minuten nur drei Schüsse auf seinen Kasten - und alle waren drin. Bemerkenswert dabei, dass alle drei Treffer von Christiano Ronaldo erzielt wurden. Der Weltstar ließ Sommer in der 25. Minute zum ersten Mal nicht gut aussehen, als er einen Freistoß verwandelte. Ronaldo schoss mit Vollspann auf die Torwartecke, in die sich der Ball senkte. Sommer hatte derweil spekuliert und einen Schritt zur anderen Seite gemacht, so dass er nicht mehr reagieren konnte.

Die Führung der Portugiesen war zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend, denn die Schweiz war durchaus gut im Spiel und hatte in der Anfangsphase mehrere gefällige Torannäherungen. Denis Zakaria, im rechten Mittelfeld unterwegs, war einer der auffälligen Spieler auf Seiten der Eidgenossen. Er startete mehrfach gute Läufe in die Tiefe und führte robuste Zweikämpfe. Richtig interessant und für den jungen Gladbacher auch sehr lehrreich waren die direkten Duelle mit dem Portugiesen William Carvalho. Zakarias Wege kreuzten sich immer wieder mit denen des Mannes von Real Betis, der ein starkes Spiel ablieferte.

Kurioser Elfmeter bringt Ausgleich - Nach Zakarias Auswechslung ein Bruch im Schweizer Spiel

Der Ex-Frankfurter Severovic traf kurz vor der Pause die Latte (42.), so dass der Halbzeitrückstand für die Schweiz recht unglücklich war. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich das Team um Granit Xhaka aktiver und kam in der 57. Minute zum verdienten Ausgleich. Dieser Treffer war allerdings höchst kurios. Zuber kam in einem Laufduell im gegnerischen Strafraum zu Fall, doch der deutsche Schiedsrichter Dr. Brych ließ weiterlaufen. Im Gegenzug foulte der Schweizer Schär im eigenen Sechzehner deutlich den Portugiesen Bernardo Silva und diesmal entschied Brych auf Strafstoß. Doch der VAR intervenierte aufgrund der Aktion gegen Zuber und nachdem Brych sich die Szenen auf dem Monitor ansah, entschied er auf Elfmeter für die Schweiz. Der Elfmeterpfiff zugunsten Portugals war damit hinfällig.

Der Ex-Wolfsburger Rodriguez verwandelte zum 1:1 und in der Folgezeit war die Schweiz der Führung näher als die Gastgeber. Yann Sommer hatte weiter nichts zu tun, während sein Teamkollege Denis Zakaria nach einer guten Partie in der 71. Minute ausgewechselt wurde. Bezeichnend, dass danach ein Bruch im Schweizer Spiel festzustellen war, wobei auch die Portugiesen eher zurückhaltend spielten. Es sah alles nach einer Verlängerung aus, ehe Christiano Ronaldo seine starken zwei Minuten hatte. Zunächst verwandelte er eine Hereingabe von Bernardo Silva ins kurze Eck - Sommer sah erneut nicht gut aus (88.).

Ronaldo überwindet Sommer zum dritten Mal - Drmić mit ein paar Minuten

Während auf der Schweizer Seite Josip Drmić für die letzten Minuten eingewechselt wurde, sorgte Ronaldo für die Entscheidung. Nach einem Ballverlust von Xhaka konterte Portugal eiskalt, Ronaldo tanzte Dortmunds Akanji aus und zirkelte den Ball wunderbar zum 3:1 ins lange Eck. Diesmal war Sommer machtlos. Damit zieht Portugal ins Finale der Nations League ein, während den Schweizern nur das Spiel um Platz 3 bleibt. Gegner ist der Verlierer der zweiten Halbfinalpartie zwischen den Niederlanden und England.

Nico Elvedi und Michael Lang, beide ebenfalls im Aufgebot der Schweizer, kamen nicht zum Einsatz.

 


von Marc Basten

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG