Auftakt in die Trainingswoche

Tobias Strobl eine Option für den Derby-Kader

von Auftakt in die Trainingswoche

Tobias Strobl ist wieder dabei (Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images)

Am Dienstagnachmittag nahm die Fohlenelf nach einem freien Wochenende die Vorbereitung auf das Derby am Samstag auf. Tobias Strobl ist wieder eine Option, dagegen wird um den Einsatz von Matthias Ginter gebangt.

Im Pokalspiel in Sandhausen stand Tobias Strobl noch in der Startelf, doch in den bisherigen drei Bundesligaspielen hat der 29-Jährige noch keine Minute gespielt. Flüssigkeit im Knie - das vor zwei Jahren durch einen Kreuzbandriss in Mitleidenschaft gezogen wurde - hatte den Mittelfeldspieler außer Gefecht gesetzt. Die Sache zog sich länger hin, als zunächst erwartet. Doch am Dienstag stand Strobl wieder auf dem Trainingsplatz und reckte anschließend den Daumen nach oben: alles gut und schmerzfrei.

Damit könnte Strobl am Samstag bei seinem Ex-Klub (2012/2013 21 Zweitligaspiele) eine Option für den Kader sein. Für einen Platz in der Startelf dürfte es noch nicht reichen, obwohl möglicherweise Strobls Qualitäten als Innenverteidiger gefragt sein könnten. Denn zumindest fraglich ist das Mitwirken von Matthias Ginter im Derby. Der 25-Jährige zog sich im Länderspiel in Nordirland eine Rippenprellung zu und musste frühzeitig ausgewechselt werden. Noch will man bei Borussia weitere Untersuchungen abwarten und hält sich mit Wasserstandsmeldungen bedeckt. Eine Rippenprellung ist äußerst schmerzhaft und gerade bei den anstehenden Duellen mit Jhon Córdoba und Anthony Modeste wird es auf eine gewisse Körperlichkeit ankommen.

Die anderen Nationalspieler haben ihre Reisen dem Vernehmen nach ohne ernsthafte Blessuren überstanden. Am Mittwoch, bei der letzten öffentlichen Einheit dieser Woche, werden die vier Schweizer Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Breel Embolo ebenso zurückerwartet, wie Laszlo Bénes und Stefan Lainer. Ramy Bensebaini spielte für Algerien gegen Benin 90 Minuten und dürfte wohl alsbald sein Debüt für die Borussia geben. Erst am Donnerstag ist die Rückkehr von Jordan Beyer und Andreas Poulsen geplant, die mit ihren U21-Auswahlteams noch am Dienstag im Einsatz waren. Alassane Plea, der zuletzt wegen Problemen an der Wade kürzer trat, absolvierte die Einheit am Dienstag ohne Schwierigkeiten.

Bevor es am Mittwochnachmittag (15 Uhr) auf den Trainingsplatz geht, steht eine Athletik-Einheit auf dem Plan der Borussen. Am Donnerstag wird wieder hinter verschlossenen Türen gearbeitet, was ebenso für das Abschlusstraining am Freitag gilt.

 


von Redaktion TORfabrik

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG