Sommer zum achten Mal ohne Gegentor

Matchwinner Yann Sommer: »Das sind Big Points«

von Sommer zum achten Mal ohne Gegentor

Yann Sommer machte ein ganz starkes Spiel in Leverkusen und behielt erneut die weiße Weste (Foto: TORfabrik.de)

Das Tor des Tages erzielte Alassane Plea, doch der wirkliche Matchwinner war Yann Sommer, der mehrfach glänzend reagierte und seiner Mannschaft die Null festhielt. Bereits zum achten Mal in dieser Saison.

Es ist eine altbekannte Weisheit im Fußball, dass eine gute Defensive die Grundlage für den Erfolg ist. Die bestätigt sich aktuell bei Borussia Mönchengladbach eindrucksvoll: 18 Gegentore sind gemeinsam mit Dortmund und Leipzig der Bestwert in der Liga, dazu war das Spiel in Leverkusen bereits die achte Partie, in der Yann Sommer die weiße Weste behalten hat. Das ist Spitze in der Bundesliga.

In der BayArena tat Sommer eine ganze Menge für seine Spitzenposition, indem er mehrfach glänzend reagierte. Entsprechend wurde er nach dem Schlusspfiff berechtigterweise von den Borussenfans mit Ovationen gewürdigt. »Natürlich ist es schön, wenn die Fans deinen Namen rufen«, sagte Sommer anschließend.

Der Goalie war hochzufrieden mit dem Sieg zum Rückrundenauftakt. »Das sind Big Points, wenn man in Leverkusen gewinnt und zu Null spielt«, erklärte der Schweizer. »Wir haben uns die Punkte erkämpft. Heute hattest du zwei, drei Situationen wo du sagst, ›Schwein gehabt‹. Aber das ist das Glück des Tüchtigen, das braucht man gegen so eine Mannschaft wie Leverkusen.«

»Das gibt Vertrauen für die nächsten Spiele und das positive Gefühl nehmen wir mit«

Sommer stand mehrfach im Blickpunkt, zweimal wollten die Leverkusener ein elfmeterreifes Foul des Schlussmanns ausgemacht haben. »Für mich war das von Anfang bis Ende nie ein Elfmeter«, sagte Sommer zu der Situation mit Kai Havertz. »Ich weiß nicht, was er da gesehen oder gespürt hat.« Auch Leon Bailey schmiss sich kunstvoll hin, doch auch hier blieb ein Pfiff richtigerweise aus. »Das war viel zu wenig für einen Elfmeter - er sucht ihn schon sehr«.

Etwas weniger unter Beschuss zu stehen hätte sich Sommer allerdings schon gewünscht. »Wir hatten uns in der Pause vorgenommen, dass wir uns eben genau nicht reindrücken lassen wollen. Aber Leverkusen hat eine sehr starke Offensive. Die Sachen, die wir nicht gutgemacht haben, wo wir die zwei, drei Meter rausgehen müssen in den einzelnen Situationen, müssen wir gut anschauen.«

Dennoch überwog die Freude über den gelungenen Rückrundenauftakt. »Es tut sehr gut, so zu starten. Das gibt Vertrauen für die nächsten Spiele und das positive Gefühl nehmen wir mit. Wir sind offensiv effizient und stehen defensiv sehr gut, wir unterstützen uns untereinander und kämpfen gemeinsam, um unser Tor zu verteidigen.« Und kommt das nötige Glück hinzu, gewinnt man eben 1:0 in Leverkusen.

 


von Marc Basten und Jan van Leeuwen

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG