Dänemark spielt Remis gegen Australien

Vestergaard wieder nur Zuschauer

von WM in Russland

Jannik Vestergaard - gut gelaunt im Kreis der Kollegen, aber noch ohne Einsatzminuten (Foto: ANDERS KJAERBYE/AFP/Getty Images)

Auch in der zweiten Partie von Dänemark bei der Weltmeisterschaft in Russland kam Jannik Vestergaard von Borussia Mönchengladbach nicht zum Einsatz. Sein Team spielte 1:1 gegen Australien.

Nichts war es mit der vorzeitigen Qualifikation fürs Achtelfinale: Dänemark kam am Donnerstag im zweiten Gruppenspiel nicht über ein 1:1 gegen Australien hinaus. Jannik Vestergaard saß, wie bereits bei der Auftaktpartie gegen Peru, die kompletten 90 Minuten auf der Ersatzbank.

Dänemarks Coach Age Hareide vertraut weiterhin dem Duo Andreas Christensen und Simon Kjaer in der Innenverteidigung. Die Dänen gingen gegen Australien früh durch Eriksen (7.) in Führung, mussten jedoch in der 38. Minute den Ausgleich durch einen umstrittenen Handelfmeter nach Eingreifen des Videoschiedsrichters hinnehmen.

Gruppensieg ist möglich - aber auch das Vorrundenaus

In der zweiten Halbzeit waren die Australier - sie gingen aufgrund der Konstellation in der Gruppe mehr ins Risiko - dem Sieg näher. Doch u.a. der Ex-Borusse Mathew Leckie scheiterte am starken dänischen Schlussmann Kasper Schmeichel.

Für Dänemark ist mit vier Punkten die Tür zum Achtelfinale weit offen - sie könnten im direkten Duell mit Frankreich am nächsten Dienstag (Anstoß 16 Uhr) sogar den Gruppensieg einfahren. Gleichzeitig droht im Falle einer Niederlage gegen die Franzosen und einem gleichzeitigen Sieg der Australier über die bereits ausgeschiedenen Peruaner auch das Vorrundenaus.


von Marc Basten

Copyright © 2018 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG