Gegneranalyse

Gegneranalyse | Forechecking: Union Berlin

Created by Gegneranalyse

Erfolgreiche Arbeit bei Union Berlin: Urs Fischer (Foto: Christof Stache / AFP / Getty Images)

Kommt Borussias Auswärtsspiel bei Union Berlin zur rechten Zeit? Der Höhenflug der Köpenicker ist nach zuletzt zwei Niederlagen erstmal gestoppt. Trotzdem kann sich die bisherige Saisonbilanz der Berliner durchaus sehen lassen.

Keine Frage, Union Berlin ist bisher das Überraschungsteam der Saison. Die Köpenicker zeigen einen erfolgreichen Fußball und rangieren im oberen Tabellendrittel. Im letzten Jahr noch Aufsteiger und mit wenig spielerischen Elementen ausgestattet, hat der Schweizer Trainer Urs Fischer es in diesem Jahr geschafft, sein Team weiterzuentwickeln. Dabei vernachlässigt Union nicht die Tugenden, die an der Alten Försterei so geschätzt werden. Fischers Team arbeitet immer noch Fußball und zeigt großes Engagement. Doch in dieser Saison kommen eben noch Faktoren hinzu, die im letzten Jahr fehlten.

Union zeigt nun auch kreative Elemente, konzentriert sich nicht mehr ausschließlich auf das Verteidigen und steht zudem noch äußerst kompakt. Die unterschiedlichen Mannschaftsteile greifen gut ineinander, auch die Zusammenstellung des Teams hat in Berlin gut funktioniert. Allen voran ist da Max Kruse zu nennen. Auch wenn der beste Torschütze der Berliner aktuell durch eine Verletzung ausgebremst wird, kann man den Transfer des Ex-Gladbachers in die Hauptstadt als Volltreffer für beide Seiten werten. Man hat den Eindruck, dass dieser Transfer das gesamte Team mitreißen konnte.

Wechselt Fischer erneut die Grundformation?

Nach 18 Spielen rangiert Union aktuell auf einem sehr guten achten Tabellenplatz. Mit nur drei Punkten Rückstand auf die Fohlen sind die Köpenicker im Rennen um die internationalen Plätze dabei. Dass man nun hinter dem kommenden Gegner steht, hängt mit der Gladbacher Erfolgsserie in diesem Jahr, aber auch mit den eigenen beiden Niederlagen zuletzt zusammen. Bei den Auswärtsspielen in Leipzig und Augsburg konnte Union keinen Punkt mitnehmen.

Auch hinsichtlich der Spielweise hat sich Union weiterentwickelt und ist flexibler geworden. Schon in der vergangenen Saison spielten die Berliner gerne mit einer Dreierkette und auch in diesem Jahr ist dies eine bewährte Formation. Doch Fischer hat in einigen Spielen der Hinrunde auch den Weg hin zur Viererkette gewählt und seine Mannschaft war in beiden Systemen erfolgreich. Der Gegner muss sich also auf mehrere mögliche taktische Varianten einstellen.

Nur 23 Gegentore - Unions Defensive ist das Prunkstück

Mit Ball geht es zumeist über die Außenbahnen nach vorne. Union agiert gerne mit Flanken auf die beiden Stürmer im Zentrum. Doch auch der Pass in die Tiefe ist ein bewährtes Mittel, was mehrfach zum Erfolg geführt hat. Im Mittelfeld ist Routinier Robert Andrich der Dreh- und Angelpunkt. Der Mittelfeldmotor agiert immer hart an der Grenze des Erlaubten, kann aber auch mit guten Spieleröffnungen glänzen.

In der Verteidigung sind Marvin Friedrich und Nico Schlotterbeck gesetzt, hinzu kommt aktuell Robin Knoche. Union stellt mit nur 23 Gegentoren die viertbeste Verteidigung der Liga. Bei der kompakten Spielweise der Köpenicker haben es die Gegner schwer, Räume und Lücken zu finden. Probleme bekommt Union immer dann, wenn die Dreierkette in bestimmten Situationen aufrückt und das defensive Umschaltspiel nicht schnell genug funktioniert.

Einige Ausfälle bei Union

Trainer Fischer muss gegen die Fohlen auf einige Stammkräfte verzichten. Neben dem langzeitverletzten Max Kruse fehlen die gesperrten Spieler Florian Hübner und Kapitän Christopher Trimmel. Daneben gibt es Fragezeichen hinter dem Einsatz von Grischa Prömel, Shearldo Becker sowie Marius Bülter. Alle drei Spieler mussten in dieser Woche aufgrund unterschiedlicher Blessuren kürzer treten. Ob ein Einsatz möglich ist, entscheidet sich kurzfristig.

Für den gesperrten Trimmel dürfte Julian Ryerson die linke Außenbahn besetzen. Sollte Becker nicht spielen können, so könnte Cedric Teuchert eine Chance von Beginn an erhalten.

Voraussichtliche Aufstellung 1. FC Union Berlin:

Luthe - Friedrich, Knoche, N. Schlotterbeck - Andrich - Ryerson, C. Lenz - Prömel, Ingvartsen -Becker, Awoniyi

 


von Niklas Kirchhofer

 

Copyright © 2021 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG