Gegneranalyse

Gegneranalyse | Forechecking: Istanbul Başakşehir

von Gegneranalyse

Patrick Herrmann beim Vorbereitungsspiel gegen Basaksehir im Sommer (Foto: TORfabrik.de)

Nach der ernüchternden Pleite für Borussia Mönchengladbach zum Auftakt in die Europa League steht nun der zweite Spieltag an. Die Fohlen müssen nach Istanbul. Gegner dort am Donnerstagabend ist Istanbul Başakşehir.

Denkt man an Fußballvereine aus Istanbul, so kommt man schnell auf Galatasaray, Fenerbahce oder Besiktas. Doch seit ein paar Jahren gibt es dort mit Istanbul Başakşehir noch einen weiteren Club, der den Weg nach Europa gefunden hat. Im letzten Jahr konnte man die Vizemeisterschaft einfahren und hatte auf Meister Galatasaray nur zwei Punkte Rückstand.

Der Start in die aktuelle Saison verlief für die Türken mit zwei Niederlagen eher durchwachsen. Danach fing sich das Team von Trainer Okan Buruk jedoch wieder. Lediglich die Partie am ersten Spieltag der Europa League bei Gruppenfavorit AS Rom verlor man noch. Danach folgten in der türkischen Süper Lig zwei Siege und zwei Unentschieden. Aktuell rangiert man auf dem achten Tabellenplatz. Die Formkurve zeigt für den Club nach oben.

Viel Erfahrung auf dem Platz

Beim Blick auf den Kader von Başakşehir, findet sich der eine oder andere prominente Name wieder. Viele der Spieler standen zuvor bei internationalen Top-Clubs unter Vertrag, wie Robinho, Arda Turan oder Martin Skrtel, der erst diesen Sommer an den Bosporus wechselte. Allgemein herrschte in dieser Transferperiode ein großes Kommen und Gehen bei der ehemaligen Betriebsmannschaft der Istanbuler Stadtverwaltung.

Der Altersdurchschnitt der Mannschaft ist mit 28,3 Jahren recht hoch. Dafür können viele der Spieler aber auch reichlich Erfahrung auf europäischer Bühne aufweisen. Trainer Okan Buruk kennt den internationalen Fußball noch aus seiner aktiven Zeit beim italienischen Club Inter Mailand. Der 45-jährige Türke ist seit Juni diesen Jahres als Trainer bei Istanbul BB im Amt. In allen bisherigen Saisonspielen schickte er seine Mannschaft in einem 4-1-4-1-System auf den Platz.

Qualität im Mittelfeld

Während die Abwehr von Başakşehir hauptsächlich aus erfahrenen Spielern wie Martin Skrtel und Gael Glichy besteht, herrscht im Mittelfeld spielerische Qualität. Einer dieser kreativen Spieler im Zentrum ist Fredrik Gulbrandsen. Den Norweger kennt Borussia Trainer Marco Rose noch aus der gemeinsamen Zeit bei RB Salzburg und weiß auch um die Torgefahr des 27-Jährigen. Torgefahr strahlt auch Enzo Crivelli aus. Der Franzose ist der erfolgreichste Angreifer seiner Mannschaft in der aktuellen Saison. Bekannt als guter Vorbereiter ist zudem der Bosnier Edin Visca.

Auf die Fohlen wartet am heutigen Donnerstag sicherlich kein leichter Gegner. Doch im Testspiel in diesem Sommer konnte man gegen die große Erfahrung der Istanbuler bestehen. Dort schlug Borussia die Türken deutlich mit 5:1. Am heutigen Abend wird Başakşehir es den Borussen aber wohl nicht wieder so leicht machen.

Voraussichtliche Aufstellung Istanbul Başakşehir:

Mert - Junior Caicara, Skrtel, Epureanu, Clichy - Mahmut - Visca, Irfan Can, Aleksic, Gulbrandsen - Crivelli

 


von Niklas Kirchhofer

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG