Gegneranalyse

Gegneranalyse | Forechecking: Inter Mailand

Created by Gegneranalyse

Arturo Vidal wird Inter Mailand gegen Borussia Mönchengladbach fehlen. (Foto: imago images)

Für die Fohlen das vorletzte Spiel der Gruppenphase in der Champions League an. Gegner im Borussia Park ist Inter Mailand. Die Nerazzurri zeigen in dieser Saison mehrere Gesichter.

Inter kommt mit frisch aufgetanktem Selbstvertrauen an den Niederrhein. Am Wochenende konnte man gegen das Überraschungsteam aus Sassuolo 3:0 gewinnen und somit den zweiten Tabellenplatz in der Serie A zurück erkämpfen. Das Team von Trainer Antonio Conte ist in der Liga seit fünf Spielen ungeschlagen und hat nun 18 Punkte.

Anders sieht da die Lage in der Champions League aus. Nach dem Vorrunden-Aus in 2019 wollte man bei Inter in diesem Jahr alles daran setzen, nicht schon wieder frühzeitig die Koffer packen zu müssen. Doch die Realität sieht aktuell anders aus, nach vier Spielen stehen die Mailänder mit lediglich zwei Punkten am Ende der Tabelle von Gruppe B. Am vergangenen Spieltag verlor man zu Hause gegen Real Madrid mit 0:2 und zeigte eine enttäuschende Leistung.

Kleines Finale

Nicht nur in Gladbach macht man sich schon Gedanken über mögliche Konstellationen für den Gruppenausgang. Doch diese Gedanken sollten für die Fohlen nicht im Fokus stehen. Inter verfügt über enorme internationale Erfahrung und viele Spieler der Nerazzurri zeigen genau in solchen Momenten ihre Klasse. Borussia sollte also, bei aller Euphorie über den positiven Verlauf der diesjährigen Champions League, gewarnt sein.

Neben den Medien haben nun auch die Fans von Inter Trainer und Mannschaft in die Pflicht genommen, ein Ausscheiden aus der Champions League mit allen Mitteln zu vermeiden. Ob dieser Druck von Außen die Spieler beflügeln wird oder doch hemmt, bleibt abzuwarten.

Taktisch wenig Veränderungen

Im Vergleich zum Hinspiel wird Antonio Conte sein Team taktisch nur wenig bis gar nicht verändern. Inter hat seinen Spielstil und den hat Borussia bereits kennengelernt. Die Italiener kommen fast immer in einem flachen 3-5-2 System auf den Platz. Wie auch im Hinspiel zu sehen, ist der klare Zielspieler fast immer Stürmerstar Romelu Lukaku. Der Belgier schafft es immer wieder hinter die Kette zu kommen und entweder den Weg zum Tor selbst zu suchen oder aber den Ball auf die nachrückenden Spieler abzulegen.

Auch bei Standards verfügt Inter über eine große Qualität. Durch viele großgewachsene und physisch starke Spieler können die Mailänder auch bei Eckbällen oder Freistößen immer wieder Gefahr ausstrahlen. Schwachstelle des Teams von Trainer Conte ist die Defensive und insbesondere die Balance zwischen Offensive und Defensive. Das konnte man auch im Hinspiel feststellen, als die Fohlen diese Probleme nutzen konnten.

Leader Vidal fehlt

Bei der Niederlage gegen Madrid am vergangenen Spieltag verlor Inter nicht nur die Partie, sondern auch Arturo Vidal. Der Aggressiv-Leader kassierte einen unnötigen Platzverweis und steht Conte somit in Gladbach nicht zu Verfügung. Den Chilenen könnte Stefano Sensei vertreten. Verzichten muss man bei Inter ebenfalls weiterhin auf Aleksandar Kolarov, Marcelo Brozovic, Matias Vecino und Radja Nainggolan.

In der Abwehr-Dreierkette setzte Antonio Conte zuletzt vermehrt auf drei gelernte Innenverteidiger. Gut möglich, dass gegen Gladbach Außenverteidiger D’Ambrosio wieder in die Innenverteidigung rücken wird. Das würde auch bedeuten, das der in die Kritik geratene Achraf Hakimi auf der Außenposition im Mittelfeld starten könnte. Hakimi hat bekanntlich an den Borussia-Park noch gute Erinnerungen - sein Treffer für Borussia Dortmund besiegelte im März eine Gladbacher Heimniederlage.

Voraussichtliche Aufstellung Inter Mailand:

Handanovic - d’Ambrosio, de Vrij, Bastoni - Gagliardini - Hakimi, Barella, Sensi, Young - Lukaku, Martinez

 


von Niklas Kirchhofer

 

Copyright © 2021 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG