10 Millionen Euro im Gespräch

Cuisance schmollt und trollt sich zum FC Bayern

von 10 Millionen Euro im Gespräch

Abflug, Schmollwinkel oder doch noch Leistung? Die Zukunft von Michael Cuisance ist ungewiss. (Foto: TORfabrik.de)

Update im Gladbacher 'Problemfall' Michael Cuisance, Nunmehr ist es offiziell: Michael Cuisance wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Bayern. 10 Millionen Euro Ablöse sind im Gespräch.

Es kann ganz schnell gehen in Sachen Michael Cuisance, es kann aber auch noch eine richtige ‚Kaugummi-Nummer‘ mit ungewissem Ausgang werden. Dass Michael Cuisance mit seiner Situation in Mönchengladbach nicht zufrieden ist, hat der 19-Jährige den Verantwortlichen deutlich gemacht, sein Berater ohnehin. »Es ist natürlich ein Thema, das uns belastet. Mika ist ein Spieler, mit dem wir uns gerade sehr intensiv beschäftigen«, sagte Max Eberl am Donnerstag. »Wahrscheinlich mehr als mit allen anderen.«

Der Nervfaktor ist mittlerweile ziemlich hoch. Der junge Franzose will so etwas wie eine Stammplatzgarantie (siehe hierzu auch den Einwurf vom 13.08.19), die ihm die Verantwortlichen bei Borussia verständlicherweise nicht geben können. »Wir haben sehr viele Gespräche geführt mit ihm und seinem Management«, so Eberl. Die Karten liegen auf dem Tisch – ein ernstzunehmendes Angebot eines anderen Vereins, den Youngster aus seinem bis 2023 laufenden Vertrag herauszukaufen, noch nicht. »Jetzt müssen wir abwarten was passiert«, erklärte Eberl. »Alle Türen sind offen, alles ist möglich«.

»Es ist alles gut und entspannt, auch wie er beim Training dabei ist«

Dass sich Cuisance gerade die letzten seiner ohnehin nicht mehr reichlich vorhandenen Sympathien verscherzt, ist klar. Immerhin soll das Ganze nicht soweit führen, dass der Franzose die Stimmung im Team vergiftet. Im Training und abseits des Platzes macht er – soweit man es beobachten kann – einen normalen Eindruck. Marco Rose bestätigt das. »Ich finde nicht, dass es in irgendeiner Form Unruhe gibt. Es ist alles gut und entspannt, auch wie er beim Training dabei ist.«

Der Trainer will das Theater um den Jungspund nicht zu hoch hängen. »Wir beschäftigen uns mit der Personalie, aber wir spielen am Wochenende gegen Schalke«, sagte Rose. »Da geht es nicht um meine Gefühle oder die von Mika, sondern es geht um den Erfolg der Mannschaft. Das ist das wichtigste, auf das wir uns fokussieren sollten. Er ist Teil unseres Kaders, alle Türen sind offen und wir werden sehen, wo die Reise hingeht.«

Update 16.08.19: Am Freitag, dem 20. Geburtstag von Michael Cuisance, verdichten siich die Hinweise, dass der Franzose unmittelbar vor einem Wechsel zum FC Bayern steht. Mehrere Medien berichten - auch unabhängig voneinander - von dem bevorstehenden Deal, Cuisance fehlte beim Abschlusstraining in Gladbach. Auch nach unseren Informationen soll es für Cuisance an die Isar gehen, wobei noch Details zu klären sind. Wie es aussieht, wird Borussia für Cuisance eine Ablöse an die 10 Millionen erhalten, wobei auch noch Folgeklauseln implementiert werden sollen. Am späten Freitagabend bestätigte auch Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic, dass Cuisance kommen wird. Cuisance sei »ein Spieler, an dem wir viel Freude haben werden«, sagte Salihamidzic.

Am Samstagmittag vermeldete Borussia offiziell, dass sich Cuisance mit sofortiger Wirkung dem FC Bayern anschließt.


von Marc Basten und Nadine Basten

 

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG