Vorbereitung auf Topspiel

Borussia hat das Spitzenspiel in Leipzig im Blick

von Vorbereitung auf Topspiel
Marco Rose - Borussia Mönchengladbach | TORfabrik.de

Marco Rose bereitet sein Team auf das Topspiel vor (Foto: TORfabrik.de)

Nach dem gelungenen Heimauftakt in die Rückrunde gegen Mainz will die Fohlenelf nun auch auswärts nachlegen. Die Herausforderung ist nicht gerade klein, denn es geht zum Tabellenführer nach Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr). In der Trainingswoche bleiben die Türen im Borussia-Park zweimal verschlossen.

Am Dienstagnachmittag nahmen die Gladbacher Borussen die Vorbereitung auf das Spitzenspiel in Leipzig auf. Ob und welche Spieler die Aufforderung von Marco Rose nach dem Heimsieg gegen Mainz, ruhig mal in die Clubs zu gehen und um die Häuser zu ziehen, ausgelebt haben, war nicht mehr festzustellen. Alle Profis wirkten frisch und ausgeschlafen, als es auf den Trainingsplatz ging.

Nicht dabei war Fabian Johnson, der gegen Mainz den gelbgesperrten Stefan Lainer sehr ordentlich vertreten hatte. Der 32-Jährige, den in seiner Gladbacher Zeit immer wieder hartnäckige Verletzungen außer Gefecht gesetzt haben, ist diesmal nicht ernsthaft angeschlagen. Er hat einen ‘Pferdekuss’ abbekommen und einen Bluterguss im Oberschenkel. Das ist zwar schmerzhaft, wird jedoch zu keiner längeren Ausfallzeit führen.

Jantschke und Bensebaini fehlen noch länger

Johnson wird bereits am Mittwoch zurück im Training erwartet. Dass er am Samstag in Leipzig - wo er beim ersten Gastspiel der Borussia beim Projektklub aus Sachsen im September 2016 den Treffer zum 1:1-Endstand markierte - für die Startelf eingeplant wird, dürfte angesichts der abgelaufenen Sperre von Lainer unwahrscheinlich sein.

Während U23-Verteidiger Mika Hanraths (20) und Famana Quizera (17) mit den Profis trainierten, wurden Ramy Bensebaini und Tony Jantschke weiterhin vermisst. Beide laborieren an einem Muskelfaserriss und nach Aussage von Marco Rose ist noch nicht abzusehen, wann sie wieder ins Training einsteigen können. Das Derby am übernächsten Wochenende wird für die Defensivakteure aller Wahrscheinlichkeit nach zu früh kommen.

Zweimal Geheimtraining vor dem Spitzenspiel

Der Fokus der Gladbacher gilt ohnehin dem Spitzenspiel in Leipzig. Lars Stindl kündigte mutig an, dass die Borussen »dorthin fahren, um dreifach zu punkten.« Damit den Worten auch entsprechende Taten folgen werden, müssen sich die Borussen richtig präparieren. Dazu wird am Mittwoch und Donnerstag hinter verschlossenen Türen gearbeitet. Nach der Abschlusseinheit am Freitagnachmittag geht es dann nach Leipzig.

 


von Redaktion TORfabrik

 

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG