Unterschrift soll bevorstehen

Fix! Matthias Ginter kehrt nach Freiburg zurück

Created by Wechsel bestätigt

Am Montag gegen Leipzig 90 Minuten auf der Bank - Matthias Ginter (Foto: Norbert Jansen - Fohlenfoto)

Aus dem Fragezeichen wird ein Ausrufezeichen: Mattias Ginter kehrt nach der Saison zum SC Freiburg zurück. Für Borussia Mönchengladbach ist das zwar nicht wirklich von Belang, überraschend ist es aber schon.

Dass Borussia Mönchengladbach und Matthias Ginter ab dem Sommer getrennte Wege gehen, ist schon länger klar. Eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages kam nicht zustande, weil sich beide Seiten nicht einigen konnten. Max Eberl, damals noch Verhandlungsführer, konnte dem Nationalspieler kein adäquates Angebot unterbreiten und um den Jahreswechsel herum gab es deutliche Unstimmigkeiten zwischen Klub und Spieler.

Borussia wollte Ginter gerne noch im Winter loswerden, um wenigstens eine kleine Ablöse zu generieren. Doch Ginter blieb in Gladbach und so dürfen die Borussen die 17 Millionen Euro, die man 2017 nach Dortmund gezahlt hat, komplett abschreiben. Auch wenn Ginter bislang 178 Pflichtspiele für Borussia gemacht hat und insgesamt sicher einer verlässlicher und solider Verteidiger war, so ist es unter dem Strich ein fettes Minusgeschäft für Borussia geworden.

Back to the roots

Man ging nunmehr davon aus, dass sich der ablösefreie Ginter ein nettes Handgeld und einen gut dotierten ‘großen’ Vertrag sichern würde. Inter galt als Kandidat, aber auch die Bayern sollen über den Nationalspieler nachgedacht haben. Umso überraschender waren die Meldungen, die am Montag die Runde machten, dass Ginter kurz vor der Unterschrift beim SC Freiburg stehen soll.

Am Mittwoch folgte die offizielle Bestätigung des Transfers. Für die Breisgauer trug der gebürtige Freiburger bereits zwischen 2005 und 2014 das Trikot. Nach der WM, als Ginter ohne Einsatz zum Weltmeister wurde, wechselte er aus Freiburg zu Borussia Dortmund. Dort blieb er in einer ‘Springer-Rolle’, ehe er 2017 mit der Zusage, fest als Innenverteidiger eingeplant zu werden, für die erwähnten 17 Millionen nach Gladbach wechselte. Jetzt geht es für Ginter also zurück zu den Wurzeln. Auch weil selbst in Freiburg längst nicht mehr nur für ein Butterbrot und ein Tannenzäpfle gekickt wird.

Ginter sieht in der Rückkehr etwas Spezielles

Matthias Ginter wird im Zusammenhang mit der Transfermeldung wie folgt zitiert: "Ich wollte nochmal etwas ganz Besonderes in meiner Karriere machen und etwas Spezielleres als die Rückkehr zum Sport-Club und in meine Heimat gibt es für mich nicht. Die Entwicklung des gesamten Vereins, das Potenzial der Mannschaft sowie die besondere Art und Weise des Austauschs mit den Vereinsverantwortlichen in den vergangenen Wochen - all dies in meiner Heimat vorzufinden kann man in den heutigen Zeiten als Glückfsall beschreiben. Dieses Gesamtpaket hat einfach perfekt gepasst."

 


von Redaktion TORfabrik.de

 

Copyright © 2000- 2022 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG