30.000er-Marke erreicht

Borussia stoppt Dauerkartenverkauf

von 30.000er-Marke erreicht

Es ist voll (Foto: Sascha Schuermann / Bongarts / Getty Images)

Nichts geht mehr bei den Dauerkarten für die Saison 2018/19. Nach Erreichen der 30.000er-Marke hat Borussia Mönchengladbach den Verkauf von Saisontickets gestoppt. 83 Mitglieder dürfen sich glücklich schätzen.

Aus und vorbei – wer jetzt noch keine Dauerkarte für den Borussia-Park hat, wird auch keine mehr erhalten. Borussia hat den Verkauf von Dauerkarten bei 30.000 verkauften Tickets gestoppt. 83 Dauerkarteninhaber der vergangenen Saison haben die Reservierungsfrist verstreichen lassen, so dass nun 83 Fans von der Warteliste aufgerückt sind.

Auf dieser Liste stehen nahezu 4.000 Vereinsmitglieder, die gerne ein solches Ticket hätten. Einen freien Verkauf von Dauerkarten gibt es, wie schon in den letzten Jahren, nicht. »Es gibt eine große Nachfrage nach Dauerkarten, aber wir wollen auch den Borussia-Anhängern, die weit von Mönchengladbach entfernt leben und für die sich eine Dauerkarte nicht lohnen würde, die Möglichkeit geben, Bundesligaspiele live im Borussia-Park zu verfolgen. Für diese Fans benötigen wir ein ausreichendes Kontingent an Tageskarten«, begründet Geschäftsführer Stephan Schippers die Vorgehensweise.

Der Verkauf von Tagestickets für die Bundesligaspiele im Borussia-Park startet für Mitglieder am Samstag, 14. Juli, ab 10 Uhr. Der freie Verkauf von Tageskarten beginnt am Montag, 23. Juli, ab 10 Uhr. Für das genauere Prozedere wird auf www.borussia.de verwiesen.

 

von Redaktion TORfabrik

Copyright © 2018 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG