Erneutes Lob von Marco Rose für den Youngster

»Rocco Reitz wird dieses Jahr Bundesligaspiele machen«

Created by Erneutes Lob von Marco Rose für den Youngster

Rocco Reitz kann mit dem Ball umgehen (Foto: TORfabrik.de)

Marco Rose bestätigte am Donnerstag im Rahmen der PK vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg, dass Youngster Rocco Reitz auf dem besten Weg ist, der nächste Bundesligadebütant aus dem Fohlenstall zu werden.

Eine Sommervorbereitung bringt es mit sich, dass der Kader der Profiteams mit Nachwuchsspielern aufgefüllt wird. Manche verschwinden schneller wieder aus dem Blickfeld, als es ihnen lieb ist, andere schnuppern etwas intensiver die Profiluft, müssen dann aber doch wieder zurück zur U23 oder U19 - weil es doch (noch) nicht für ganz oben reicht.

»Die Spieler müssen gut genug sein, um auf Topniveau spielen zu können«, sagt Borussias Trainer Marco Rose. Junge Spieler zu bringen, nur weil sie jung sind, ist in der Bundesliga keine Alternative. Zwar genießen Youngster schon einen gewissen ›Welpenschutz‹, aber sie müssen sich ziemlich schnell etablieren. Zu viele Fehler werden im Haifischbecken Bundesliga nicht toleriert.

Ein vielversprechendes Gesamtpaket aus Aggressivität und Spielfreude

In Gladbach drängte sich in der Corona-Sommervorbereitung für die meisten Beobachter etwas überraschend der 18-jährige Rocco Reitz in den Vordergrund. Der Mittelfeldspieler wird mit seinen 1,74 Metern schnell falsch eingeschätzt, wie er selbst zuletzt im Interview mit der Bild-Zeitung preisgab. »Ich werde meist aufgrund meiner Körpergröße und meines Körperbaus unterschätzt - haue mich aber überall rein und habe keine Angst. Von dieser Aggressivität lebt mein Spiel.«

Das ist schon mal eine Grundvoraussetzung, mit der man bei Marco Rose punkten kann. Aber Reitz kann auch richtig gut mit der Kugel umgehen und einige Pässe in den Vorbereitungsspielen waren von allerhöchster Güteklasse. Das Gesamtpaket aus Aggressivität und Spielfreude hat dafür gesorgt, dass Reitz bei den Profis geblieben ist und in den ersten Bundesligaspielen im Spieltagskader zu finden war. Noch hat er kein Pflichtspiel für die Profis absolviert, was aber nur eine Frage der Zeit sein kann.

»Ich hoffe, dass der Junge das gut verarbeitet, wenn er das immer wieder von mir hört«

Das bekräftigt auch Marco Rose: »Ihr dürft gerne davon ausgehen, dass er dieses Jahr Bundesligaspiele machen wird. Weil er einfach gut genug ist«. Reitz hat bei Borussia alle Nachwuchsmannschaften durchlaufen und war in dieser Saison eigentlich fest für die U19 eingeplant. »Ich hatte überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich die Chance bekommen würde, mich bei den Profis zu zeigen«, sagte Reitz im Interview. »Das ist ein echter Traum, es macht super viel Spaß. Ich genieße jeden Moment.«

Das erste Bundesligaspiel ist für Rocco Reitz in Reichweite. »Es hat sich noch nicht ergeben bis hierhin«, sagt Marco Rose. »Du suchst den Moment, wann es passt«. Angesichts der vielen Spiele in den nächsten Wochen und Monaten wird dieser Moment ganz gewiss kommen. Bei so viel Lob von Seiten des Trainers kann es gar nicht anders sein. »Ich hoffe, dass der Junge das gut verarbeitet, wenn er das immer wieder von mir hört«, so Rose. »Aber auch wenn er noch nie gespielt, hat er großes Vertrauen von mir«.

 


von Redaktion TORfabrik.de

 

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG