Nationalspieler im Einsatz

Thuram verliert bei seiner Premiere

Created by Nationalspieler im Einsatz

Marcus Thuram bei seiner Premiere (Foto: imago images / PanoramiC)

Marcus Thuram ist nun offiziell Nationalspieler Frankreichs. Der Angreifer von Borussia Mönchengladbach gab am Mittwoch sein Debüt für ›Les Bleus‹. Auch Valentino Lazaro und Breel Embolo waren für ihre Nationalteams im Einsatz.

Während sich die DFB-Elf mit Jonas Hofmann (für 18 Minuten, bis er verletzt ausschied) und Florian Neuhaus (90 Minuten, mit einem Schuss ans Lattenkreuz, der besten Zweikampfquote und den zweitmeisten Ballaktionen) zu einem 1:0 über Tschechien mühte, kamen am Mittwochabend drei weitere Profis von Borussia Mönchengladbach bei ihren Länderteams zum Einsatz.

Marcus Thuram gab gegen Finnland seine Premiere für ›Les Bleus‹. Didier Deschamps, Weltmeisterkollege von Thurams Vater Lilian und Nationaltrainer Frankreichs, beorderte den Gladbacher in die Startelf und ließ ihn die komplette Spielzeit auf dem Platz. Thuram begann sehr auffällig, setzte einen Kopfball an die Latte und hatte weitere gute Chancen, die er jedoch nicht nutzen konnte. Ein Doppelschlag der Finnen im ersten Durchgang brachte die Franzosen ins Hintertreffen, was der Weltmeister nicht mehr korrigieren konnte. Marcus Thuram verlor bei seinem Debüt mit 0:2.

Lazaro feiert ein einstündiges Comeback - Embolo eine Halbzeit gegen Belgien

Derweil feierte Valentino Lazaro nach über einem Jahr sein Comeback für Österreich. In Absprache mit Marco Rose hatte der österreichische Nationaltrainer Franco Foda Borussias Neuzugang gegen Luxemburg in die Startelf beordert, wo er planmäßig eine Stunde Spielpraxis sammeln konnte. Bei Borussia hatte es für Lazaro nach seinem überstandenen Muskelbündelriss bislang nur zu drei Kurzeinsätzen gereicht. Österreich gewann das Spiel ohne Stefan Lainer, der geschont wurde, standesgemäß mit 3:0.

Geschont wurden auch Yann Sommer und Nico Elvedi, die beim Gastspiel der Schweiz in Belgien 90 Minuten auf der Bank saßen. ›Borussia-Schweiz‹ wurde diesmal nur durch Breel Embolo vertreten, der in der Startelf stand. Bei seinem letzten Einsatz für die ›Nati‹ hatte sich Embolo im Spiel gegen Deutschland nach einem Tritt von Vereinskollege Ginter verletzt. Diesmal kam der Borusse heil davon - allerdings blieb auch er ohne Treffer. Zur Pause wurde Embolo ausgewechselt - die Schweiz unterlag nach Führung noch mit 1:2.

 


von Redaktion TORfabrik.de

 

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG