DFB-Sportgericht entscheidet

Thuram kommt mit fünf Spielen Sperre davon

Created by DFB-Sportgericht entscheidet

Die Hinrunde ist für Marcus Thuram beendet - zum Rückrundenauftakt gegen Dortmund ist er wieder dabei (Foto: Lars Baron / Getty Images)

Das DFB-Sportgericht hat Marcus Thuram nach der Spuck-Attacke im Spiel gegen Hoffenheim für fünf Pflichtspiele gesperrt. Das gab der DFB am Montagnachmittag bekannt.

Marcus Thuram wird Borussia Mönchengladbach nicht so lange fehlen, wie von vielen erwartet. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes entschied am Montag im Einzelgerichtsverfahren nach Anklageerhebung gegen Thuram durch den DFB-Kontrollausschuss auf eine Sperre von sechs Pflichtspielen und eine Geldstrafe von 40.000 Euro.

Dabei sind von der Sperre, welche Bundesliga- und DFB-Pokalspiele umfasst, fünf Spiele direkt zu verbüßen. Das sechste Spiel wird für ein Jahr bis zum 21. Dezember 2021 zur Bewährung ausgesetzt. Faktisch heißt das, dass Marcus Thuram der Borussia am Dienstag im Pokal in Elversberg, am 2. Januar in Bielefeld, am 8. Januar gegen die Bayern, am 16. Januar in Stuttgart sowie am 19. Januar in Bremen fehlen wird.

Die Hinrunde ist damit für den 23-Jährigen Franzosen gelaufen. Zum Rückrundenauftakt gegen Borussia Dortmund am 22. Januar ist Thuram wieder spielberechtigt. Damit kommen sowohl Borussia, als auch Thuram, unter dem Strich noch ganz gut weg. Der Verein hatte am Sonntag bereits angekündigt, dass der Spieler eine Geldstrafe in Höhe eines Monatsgehalts für einen guten Zweck zahlen werde.

 


von Redaktion TORfabrik.de

 

Copyright © 2021 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG