Erster Neuzugang

Ein Jahr Leihe mit Kaufoption - Hannes Wolf zur Borussia!

von Erster Neuzugang
Screenshot YouTube

Hannes Wolf unterschrieb zunächst für ein Jahr in Mönchengladbach (Screenshot: YouTube/BorussiaMG)

Borussia Mönchengladbach verkündete am Dienstag den ersten Neuzugang für die kommende Saison: Von RB Leipzig wird Hannes Wolf, ehemaliger Schützling von Marco Rose in Salzburg, für ein Jahr ausgeliehen. Borussia sicherte sich für den österreichischen Mittelfeldspieler eine Kaufoption.

Borussia Mönchengladbach leiht Mittelfeldspieler Hannes Wolf für die Saison 2020/21 von RB Leipzig aus. Der 21 Jahre alte Österreicher unterschrieb heute einen bis Juni 2021 datierten Vertrag bei den Fohlen. Die Vereinbarung zwischen den beiden Klubs enthält eine Kaufoption für Borussia Mönchengladbach.

»Hannes ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler, der schon in Salzburg mit unserem Trainer Marco Rose zusammengearbeitet hat und unsere Möglichkeiten in der Offensive verbessern wird«, so Borussias Sportdirektor Max Eberl. »In der vergangenen Saison konnte er leider aufgrund einer langwierigen Verletzung bei RB Leipzig nicht viele Spiele machen. Wir freuen uns, dass er sich nun für Borussia entschieden hat und wollen gemeinsam einen erfolgreichen Weg gehen.«

Wolf wird bei Borussia in große Fußstapfen treten - zumindest in Bezug auf sein Trikot: Der 21-Jährige wird mit der Nummer 11 auflaufen und damit die Rückennummer von ‘Maestro’ Raffael übernehmen. Doch zunächst einmal ist der hoch veranlagte Österreicher erleichtert, dass der Wechsel nach doch zähen Verhandlungen zwischen Leipzig und Gladbach über die Bühne gegangen ist. »Es hat sich doch eine Weile gezogen, aber ich wollte unbedingt hier herkommen«, sagte Wolf in einem Interview bei ‘Fohlen-TV’. »Ich bin sehr froh, dass jetzt endlich die Tinte trocken ist.«

»Borussia ist einfach ein Traditionsverein - ich hatte das ja noch nie so«, sagte Wolf, der aus dem ‘RB-Kosmos’ stammt und den Weg über Salzburg nach Leipzig machte. In Salzburg war Marco Rose sein großer Förderer: »Wir haben fünf Jahre zusammengearbeitet, auch schon in der Jugend«, so Wolf. Er bestätigte, dass die Aussicht auf eine weitere Zusammenarbeit mit Rose für seinen Wechsel nach Gladbach mit ausschlaggebend gewesen sei. »Er kennt mich gut und wir haben oft telefoniert«.

Den kompletten Beitrag gibt es auf dem YouTube-Kanal von Borussia:

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG