Gegneranalyse

Gegneranalyse | Forechecking: VfL Wolfsburg

Created by Gegneranalyse

Bruno Labbadia legte mit Wolfsburg einen unerwartet guten Saisonstart hin. (Foto: Alex Grimm / Bongarts / Getty Images)

Zum Ende der englischen Woche steht für Borussia Mönchengladbach mit dem Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg die nächste Herausforderung an. Die Wölfe sind gut in die Saison gestartet, hinzu kommt, dass die Fohlen in Wolfsburg schon länger nicht mehr als Sieger vom Feld gehen konnten.

Der VfL Wolfsburg ist im letzten Jahr nur knapp dem Abstieg in die 2. Bundesliga entkommen, die Tendenz für diese Saison sah alles andere als positiv aus und der Trainer war ein heißgehandelter Kandidat für den ersten Trainerwechsel. Doch Bruno Labbadia hat mit seiner Mannschaft für eine Überraschung gesorgt. Acht Punkte holten die Wölfe aus ihren ersten fünf Ligaspielen.

Labbadia hat sich in dieser Saison für ein 4-3-3 System entschieden - und zwar für eine offensive Ausrichtung dieses Spielsystems. Demnach prallen am Samstag zwei ähnliche Formationen aufeinander.

Personell hat sich bei den Wolfsburgern auch etwas geändert. Im Sommer gab es einige Abgänge auf der einen und Zugänge auf der anderen Seite. Vor allem im Angriff investierte der VW-Klub ordentlich. Mit Daniel Ginczek und Wout Weghorst kamen zwei echte Stürmer hinzu. Die Offensive der Wölfe ergänzen zwei kreative Außenspieler, wobei hier besonders Josip Brekalo hier zu nennen ist. Der 20 Jahre alte Kroate ist der Aktivposten im Wolfsburger Offensivspiel.

Copyright © 2020 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG