Verstoß gegen Corona-Auflagen

›Empfindliche‹ Geldstrafe von Borussia für Breel Embolo

Created by Verstoß gegen Corona-Auflagen

Breel Embolo wurde von Borussia mit einer hohen Geldstrafe bedacht (Foto: Lars Baraon / Getty Images)

Ist das der Schlussstrich unter die Fallakte Breel Embolo? Borussia Mönchengladbach gab am Dienstag bekannt, dass der Stürmer vom Klub eine hohe Geldstrafe aufgebrummt bekommen hat.

Vor einer Woche kam die Geschichte um Breel Embolo und seinen nächtlichen Ausflug nach Essen an die Öffentlichkeit. Unstrittig ist, dass der Schweizer Nationalspieler in dieser Nacht gegen die Corona-Bestimmungen verstoßen hat. Was darüber hinaus passiert ist, bleibt weiterhin unklar. Die Aussagen, welche von der Polizei in Essen getätigt wurden, decken sich jedenfalls nicht wirklich mit der Version, die Breel Embolo abgegeben hat.

Mittlerweile ist aber davon auszugehen, dass eine endgültige Klärung nicht mehr erfolgen wird. Vonseiten der Ermittlungsbehörden ist die Angelegenheit erledigt, da es sich nur um ein Ordnungswidrigkeitsverfahren handelt und für dieses ist es unerheblich, ob Embolo nun Partygast war oder nicht. Die Personalien wurden aufgenommen und Embolo wird vermutlich ein Bußgeld zahlen müssen - damit kann die offizielle Akte geschlossen werden. Die Darstellung von Breel Embolo wird also bleiben, wie sie ist und es gibt keine Beweise, dass diese nicht korrekt ist.

Embolo hat die Geldstrafe akzeptiert

Und deshalb gilt die Unschuldsvermutung, selbst wenn das an der einen oder anderen Stelle in der öffentlichen Beurteilung anders gehandhabt wird. Bei Borussia ist man nun darauf aus, die Sache ebenfalls abzuschließen. Am Dienstag gab der Klub bekannt, dass man Embolo wegen des Verstoßes gegen die Corona-Bestimmungen intern mit einer hohen Geldstrafe bedacht hat.

Sportdirektor Max Eberl wird in der Pressemitteilung wie folgt zitiert: »Breel hat durch sein unbedachtes und falsches Verhalten in der Nacht nach dem Bundesligaspiel in Stuttgart gegen die Regeln verstoßen, die aktuell für alle Menschen in unserem Land gelten und deren Einhaltung für uns als Klub in der Fußball-Bundesliga die Voraussetzung für den Spielbetrieb ist. Wir haben deshalb entschieden, dass er eine Geldstrafe zahlen muss, die ihn empfindlich trifft. Dies haben wir ihm gestern mitgeteilt und er hat die Strafe akzeptiert.«

 


von Redaktion TORfabrik.de

 

Copyright © 2021 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG