Vorbereitung auf Wolfsburg

Raffael zurück – Hofmann gibt ‚grünes Licht‘

von Vorbereitung auf Wolfsburg

Jonas Hofmann ist wieder im Training (Foto: TORfabrik.de)

Mit zwei Rückkehrern startete Borussia Mönchengladbach am Mittwoch in die Vorbereitung auf das Bundesligaspiel gegen Wolfsburg am Samstag. Es gibt allerdings auch angeschlagene Spieler.

Planmäßig ist der ‚Maestro‘ zurück im Mannschaftstraining: Raffael schnürte am Mittwochmorgen erstmals wieder ganz regulär mit den Kollegen die Fußballschuhe und mischte bei allen Übungen mit. »Mit der Schulter ist alles okay«, sagte der 33-Jährige anschließend. Normalerweise dürfte er für das Wolfsburgspiel noch nicht infrage kommen, aber möglicherweise rutscht er aufgrund der angespannten Personallage doch ins Aufgebot.

Aus der Abteilung Attacke meldeten sich am Mittwoch Alassane Plea und Josip Drmic ab. Plea laboriert an einem Magen-Darm-Infekt, Drmic hat nach seinem überraschenden Kurzeinsatz in Frankfurt Probleme mit den Adduktoren. Der Schweizer absolvierte am Mittwoch immerhin ein Lauftraining – gemeinsam mit seinem Landsmann Denis Zakaria. Der Ausgleichstorschütze von Frankfurt hatte in der Schlussphase nach einem rassigen Laufduell mit da Costa und einer gelungenen Balleroberung vom Frankfurter einen Schlag auf den Fuß abbekommen. Noch ist nicht klar, ob die Beschwerden bis Samstag abgeklungen sind.

Hofmann konnte »alles ohne Probleme« mitmachen

Dagegen gab Jonas Hofmann definitiv »grünes Licht« für einen Einsatz gegen den VfL Wolfsburg. Der Mittelfeldspieler wurde gegen Berlin mit einer schweren Prellung am Sprunggelenk mit Knochenhautreizung ausgewechselt und verpasste die Partie bei Eintracht Frankfurt am vergangenen Sonntag. Doch nun ist alles ausgestanden und Hofmann erklärte im Anschluss an das Vormittagstraining, dass er »alles ohne Probleme« mitmachen konnte. Das ist doppelt wichtig für die Borussia, weil sonst auch auf der Achterposition ein personeller Engpass gedroht hätte. Neben dem Fragezeichen hinter Zakaria steht ein weiteres hinter Michael Cuisance, der wegen Achillessehnenproblemen nicht trainieren konnte.

Nach den zwei Einheiten am Mittwoch findet das Training am Donnerstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Für diesen Tag ist auch die Pressekonferenz terminiert, ehe am Freitag um 15.30 Uhr das Abschlusstraining angesetzt ist. 24 Stunden später wird im Borussia-Park das Heimspiel gegen Verfolger VfL Wolfsburg angepfiffen. Wie der Verein verlauten ließ, gibt es für die Partie noch reichlich Karten.

 


von Redaktion TORfabrik

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG