In eigener Sache

Pressespiegel - In eigener Sache

Der Bereich 'Pressing' auf TORfabrik.de (Foto: TORfabrik.de)

Der Bereich “Pressing” auf TORfabrik.de wird seit vielen Jahren von unseren Lesern geschätzt und gerne genutzt. Wir werden auch weiterhin diesen Service anbieten und den Pressespiegel nahezu rund um die Uhr pflegen und aktualisieren.

Dies erfolgt nicht automatisiert, sondern jeder Artikel wird ‘händisch’ von der Redaktion eingepflegt. Wir bemühen uns dabei, ‘Doppelungen’ möglichst zu vermeiden. Das gilt z.B. für Agenturmeldungen, die gleichlautend bei mehreren Anbietern erscheinen. Hier beschränken wir uns darauf, eine solche Meldung nur einmal aufzunehmen.

Darüber hinaus verfahren wir nach dem Motto, unseren Nutzern ein möglichst breit gefächertes Spektrum zugänglich zu machen. Dabei nehmen wir jedoch keine qualitative Selektion vor und verlinken sowohl Artikel der Boulevardmedien, als auch der vermeintlich ‘seriösen’ Medien. Wir setzen dabei seit jeher auf die Mündigkeit unserer Leser.

Clickbaiting und Artikelschwemme der ‘Qualitätsmedien’

Dass sich die Medienlandschaft in den letzten Jahren gerade im Online-Bereich extrem gewandelt hat, ist sicher keine Neuigkeit. Neben dem, dass die großen Medienhäuser nach langem Tiefschlaf nun das Motto ‘Online-First’ ausleben, haben sich mehrere Portale entwickelt, die zwar in gewisser Weise redaktionell arbeiten, jedoch zumeist Artikel aus anderen Medien zusammenfassen und mehr oder weniger modifiziert wiederkäuen. Wir verlinken derartige Artikel dieser Portale grundsätzlich nicht, weil wir diese Art ‘Clickbaiting’ nicht unterstützen wollen und es keinen Mehrwert für unsere Nutzer bietet.

Wir haben jedoch auch festgestellt, dass die Grenzen immer mehr verschwimmen. So finden sich auf den erwähnten Portalen mittlerweile auch mal ein paar ‘eigene’ Artikel, die wir dann auch in den Pressespiegel aufnehmen. Andersherum gehen die sogenannten Qualitätsmedien immer mehr dazu über, mit einer regelrechten Artikelschwemme Klicks zu generieren. Wir bemühen uns hier um eine gewisse Selektion und durch Anpassungen in der Überschrift um Klarheit, doch angesichts der Menge ist es nicht möglich, die Auswahl immer ‘sauber’ zu halten. Insofern setzen wir dann auch wieder auf die Mündigkeit unserer Leser: Ihr werdet erkennen, welche Medien euch mit nichtssagenden Artikeln zuballern und euch letztlich nur die Zeit klauen.

Mehrwert hinter Bezahlschranken?

In den letzten Wochen haben wir zudem einige Anfragen bekommen, warum wir Artikel verlinken, die sich hinter sogenannten ‘Bezahlschranken’ befinden bzw. die nur nach Registrierung gelesen werden können. Wir haben es in der Vergangenheit tatsächlich so gehalten, solche Artikel nicht mit aufzunehmen. Doch mittlerweile gehen immer mehr Medienhäuser im (verzweifelten?) Versuch der Monetarisierung ihrer Online-Angebote dazu über, die Leser in ein Abo- oder sonstiges Bezahlmodell zu locken. Wir wollen unsere Nutzer keinesfalls in solche Abos drängen, noch verdienen wir einen Cent daran, dass wir auf diese Bezahlmodelle verlinken. Auch insoweit setzen wir wieder auf die Mündigkeit unserer Leser: Ob ihr einen Mehrwert darin seht und euch registriert und/oder bezahlt, obliegt ganz allein euch. Wir kennzeichnen diese Artikel im Pressespiegel mit einem (+) oder ähnlich, damit ihr solche Angebote von vornherein umgehen könnt.

TORfabrik.de geht mittlerweile in die zwanzigste Saison und wir werden unserem Motto treu bleiben: Sachlich, fachlich, kritisch und fair mit einer eigenen und vollständig unabhängigen Redaktion über Borussia Mönchengladbach zu berichten und in Verbindung mit einem ständig aktualisierten Pressespiegel dafür zu sorgen, dass unsere Leser alles im Blick haben, was rund um die Fohlenelf passiert.

 


von Redaktion TORfabrik

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG