Schrecksekunde am Sonntag

Thorgan Hazard muss Training vorzeitig beenden

von Schrecksekunde

Thorgan Hazard musste das Training vorzeitig beenden (Foto: TORfabrik.de)

Schrecksekunde beim Training am Nachmittag in Jerez. Thorgan Hazard blieb nach einem Einsatz von ‚Maskenmann‘ Matthias Ginter verletzt liegen und musste kurz darauf das Training vorzeitig beenden.

Es passierte bei einer Spielform auf beengtem Feld auf kleine Tore – ‚Maskenmann‘ Matthias Ginter fuhr Thorgan Hazard in die Parade. Der Belgier blieb liegen, Ginter entschuldigte sich sofort bei seinem Kollegen. Die Betreuer eilten im Sprint herbei – nach kurzer Behandlung machte Hazard zunächst weiter.

Doch kurz darauf signalisierte er, dass es nicht mehr geht. Er wurde auf dem Platz versorgt und schließlich humpelte der Angreifer mit dick bandagiertem linken Sprunggelenk vom Platz. Den Rest der Einheit sah er sich von einem Gartenstuhl abseits des Spielfelds an.

Nach ersten offiziellen Angaben soll Hazard bei dem Zweikampf umgeknickt sein, nach den ersten Eindrücken soll es aber keine schwerwiegende Verletzung sein und die vorzeitige Beendigung des Trainings und de Bandage inklusive Kühlung nur eine Vorsichtsmaßnahme sein.

Ob der Vorfall Auswirkungen auf einen möglichen Einsatz von Thorgan Hazard im Testspiel am Montag gegen den 1.FC Magdeburg haben wird, bleibt freilich abzuwarten.


von Redaktion TORfabrik

Copyright © 2018 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG