Muskelbündelriss im Oberschenkel

Muskelbündelriss - Schlimme Diagnose für Doucouré

von Muskelbündelriss im Oberschenkel

Mamadou Doucouré erlitt erneut einen Muskelbündelriss im Oberschenkel (Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images)

Es stand zu befürchten und nun gibt es die bittere Gewissheit: Mamadou Doucouré hat sich im Testspiel gegen Preußen Münster einen Muskelbündelriss mit Sehnenbeteiligung im rechten Oberschenkel zugezogen. Auch Christoph Kramer erwischte es mit einer Außenbandverletzung.

Es ist unfassbar tragisch für Mamadou Doucouré: Der Franzose erlitt am Donnerstag im Testspiel gegen Preußen Münster seinen mittlerweile vierten Muskelbündelriss. Eine normale Grätsche im Mittelfeld, keine Gegnerbeteiligung und direkt das Signal: Es geht nicht mehr. Die schlimmsten Befürchtungen wurden nun am Samstag offiziell bestätigt: Muskelbündelriss mit Sehnenbeteiligung im rechten Oberschenkel lautet die niederschmetternde Diagnose.

Dabei hatte sich der 20-Jährige seit Sommer augenscheinlich auf einem richtig guten Weg befunden. Neue Behandlungsmethoden wurden angewandt, quasi mit Samthandschuhen wurde sein Aufbautraining gesteuert und von Borussias medizinischem Stab begleitet. Angesichts der Vorgeschichte konnte jedoch niemand voraussagen, ob die warum auch immer so fragile Muskulatur des Abwehrtalents wirklich halten würde.

Die letzten Wochen und Monate gaben Anlass zur Hoffnung. Doucouré wurde immer weiter ins Training integriert, hatte Kurzeinsätze in Testspielen und gab sein Pflichtspieldebüt für die U23. Alles schien auf dem richtigen Weg - bis zu diesem Donnerstag, als der Mann mit der Nummer 29 auf dem Rücken nach 16 Minuten vom Fohlenplatz humpelte.

Die Zukunft von Mamadou Doucouré ist ungewisser denn je

Wie es nun weitergeht mit Mamadou Doucouré, ist fraglich. Der Verein hat wie gewöhnlich keine Prognosen herausgegeben, so dass jede Aussage spekulativ ist. Klar ist, dass er mehrere Monate zurückgeworfen wird und die Zukunft ungewisser denn je ist. Momentan bleibt nur die Feststellung, dass es für Doucouré unfassbar tragisch ist.

Dagegen mutet die Verletzung von Christoph Kramer, der kurz nach der Pause gegen Münster nach einem Tritt ausgewechselt werden musste, nahezu harmlos an. Der Mittelfeldspieler zog sich eine Außenbandverletzung im rechten Sprunggelenk zu. Da offenkundig nichts gerissen ist, dürfte die Ausfallzeit des 27-Jährigen überschaubar sein.


von Redaktion TORfabrik

Copyright © 2018 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG