Vorbereitung auf Freiburg begonnen

Matthias Ginter absolviert nur Lauftraining

von Vorbereitung auf Freiburg begonnen

Der Einsatz von Matthias Ginter gegen Freiburg ist weiter fraglich (Foto: TORfabrik.de)

Am Dienstag nahm Borussia Mönchengladbach die Vorbereitung auf das Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg auf. Ob Matthias Ginter am Freitagabend gegen seinen Ex-Klub auflaufen kann, ist offen.

Am Dienstagnachmittag ging es für die Gladbacher Borussen in die kurze Vorbereitung auf die Partie gegen den SC Freiburg am Freitagabend (20.30 Uhr). Dieter Hecking hatte dabei mit Ausnahme von Ibrahima Traoré (Leisten-OP), Josip Drmić (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Mamadou Doucouré (Aufbautraining Muskelbündelriss im Oberschenkel) nahezu den kompletten Kader zur Verfügung.

Nicht mit der Mannschaft trainieren konnten Jordan Beyer, der sich bei der U23 verletzt hatte, und Matthias Ginter (muskuläre Probleme im Oberschenkel). Beide absolvierten individuelle Einheiten. Ginter, der bereits in Mainz passen musste, drehte einige Runden und zog vorsichtige Sprints an. Aus der Entfernung sah das alles ganz gut aus, doch erst wenn die Belastung gesteigert wird, dürfte es eine Tendenz geben, ob Ginter am Freitagabend mitmischen kann.

Ginter hat das Duell gegen den Ex-Club und die Länderspiele vor Augen

Dass der 25-Jährige gerne dabei wäre, steht außer Frage. Schließlich geht es gegen den SC Freiburg, wo er aus der Jugend unter Christian Streich den Sprung in den Profifußball schaffte. 81 Pflichtspiele absolvierte Ginter in der ersten Mannschaft der Freiburger - dabei waren sogar 5 Spiele in der Europa League. Für die Gladbacher Borussia ist Ginter bislang international noch nicht aufgelaufen und damit sich das alsbald ändert, muss am Freitag möglichst ein Dreier her.

Doch es ist nicht nur das Duell gegen den Ex-Verein, was Ginter auf dem Schirm hat. Schließlich steht nach diesem Bundesligaspieltag die Länderspielpause an und normalerweise dürfte er als einziger aktueller deutscher A-Nationalspieler der Fohlenelf für das Testländerspiel in Wolfsburg gegen Serbien (20.03.) und das Auswärtsspiel in Amsterdam gegen die Niederlande im Rahmen der EM Qualifikation 2020 berufen werden. Gerade jetzt, wo durch die Ausbootung von Mats Hummels und Jerome Boateng in der Abwehrkette die Plätze neu verteilt werden, wäre ein verletzungsbedingter Ausfall sehr ärgerlich für Ginter.

Noch bleiben zwei Trainingseinheiten vor der Partie gegen Freiburg. Am Mittwoch wird hinter verschlossenen Türen trainiert und am Donnerstag um 15.30 Uhr findet das Abschlusstraining statt.

 


von Redaktion TORfabrik

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG