Thorgan Hazard

»Der Mannschaft helfen, wieder europäisch zu spielen«

von Thorgan Hazard

Thorgan Hazard beim Medientermin in Jerez (Foto: TORfabrik.de)

Thorgan Hazard ist zur Zeit in aller Munde. Ein möglicher Wechsel des Belgiers steht im Raum. Dass er die Borussia schon in der Winterpause verlässt, ist allerdings ausgeschlossen.

Am Sonntagnachmittag verletzte sich Thorgan Hazard bei einem Zweikampf mit Matthias Ginter leicht am Sprunggelenk. Die darauffolgenden Einheiten im Trainingslager im spanischen Jerez de la Frontera, sowie das Testspiel gegen den 1. FC Magdeburg setzte der Belgier aus und arbeitete stattdessen individuell im Trainingsraum des Hotels und auf dem Platz.

»Langsam komme ich zurück«, sagte Hazard am Dienstag. »Ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen wieder voll dabei sein werde.« Für einen Einsatz im zweiten Testspiel in Spanien gegen seine Landsleute von Standard Lüttich am Freitag wird es aber wahrscheinlich nicht reichen.

Viel mehr mediale Aufmerksamkeit als seine kurzfristige Verletzung, erhielten die Gerüchte um einen Wechsel des 25-Jährigen. Klubs aus der Bundesliga (FC Bayern, Borussia Dortmund), sowie aus Spanien und England werden als heiße Interessenten gehandelt. Kurzzeitig wurde auch über einen Wechsel in der aktuellen Winterpause spekuliert.

Diese Gerüchte entkräftete Sportdirektor Max Eberl bereits und auch Hazard selbst stellte noch einmal klar, dass ein Wechsel aktuell noch kein Thema sei. »Vom Kopf her denke ich nur an Borussia«, sagte er. »Mein Ziel ist es, der Mannschaft zu helfen, wieder europäisch zu spielen.«

Noch in diesem Winter wird der Belgier den Verein also nicht verlassen, ein Wechsel in der Sommerpause scheint hingegen wahrscheinlich. »Wenn ich das Gefühl habe, dass ich wechseln möchte und der Klub das auch will, dann werde ich wechseln«, so Hazard.

Trotz aller Begehrlichkeiten schließt der Belgier aber auch einen Verbleib in Mönchengladbach nicht komplett aus. »Ich bin hier sehr zufrieden. Eine Vertragsverlängerung ist auch möglich. Wenn der Moment da ist, werden Max und ich nochmal reden.«

Entscheidend wird aber sowohl für die Borussia, als auch für Hazard selbst sein, die gute Leistung der Hinrunde zu bestätigen. »Es wird schwer werden, am Ende unter den ersten Vier zu landen.« Sollte es jedoch gelingen, sich für die Champions League zu qualifizieren, könnte das die kleine Chance auf einen Verbleib von Hazard am Niederrhein steigern. »Die Champions League ist ein Plus für alle«.

 


von Nadine Basten

 

Copyright © 2019 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG