Ginter trainiert wieder

Fast volle Kapelle: Plea und Bensebaini wieder fit

Created by Ginter trainiert wieder

Ramy Bensebaini ist wieder fit (Foto: Dean Mouhtaropoulos - Getty Images)

Entwarnung bei Ramy Bensebaini und Alassane Plea, die angeschlagen aus Freiburg nach Mönchengladbach zurückgekehrt sind. Beide nahmen am Donnerstag beim ersten öffentlichen Training dieser Woche ohne Probleme teil.

Es ist voll auf dem Trainingsplatz bei Borussia Mönchengladbach. Trainer Adi Hütter darf sich über das ‘Luxusproblem’ freuen, nahezu den kompletten Kader beisammen zu haben. Am Donnerstag gab es die erste öffentliche Einheit vor dem Spiel gegen RB Leipzig (Montag, 20.30 Uhr) und da tummelten sich gleich drei Spieler, die zuletzt als ‘Wackelkandidaten’ galten.

Zum einen ist da Matthias Ginter. Der künftige Ex-Borusse musste im Derby angeschlagen ausgewechselt werden und fehlte bei der Partie in seiner Heimatstadt Freiburg. Am Mittwoch trainierte der Nationalspieler, der nach wie vor keine Details zu seinem künftigen Arbeitgeber nennen mag, ganz normal mit der Mannschaft. Theoretisch dürfte der 28-Jährige am Montag also einsatzbereit sein. Fraglich ist, ob der Trainer ihn mit Hinblick auf das ‘Casting’ für die neue Saison nominieren wird.

Bénes und Thuram fehlen weiterhin

Dies könnte auch bei den beiden anderen Profis eine Rolle spielen, die am Donnerstag ebenfalls ohne Probleme das komplette Trainingsprogramm absolvierten: Alassane Plea und Ramy Bensebaini. Um Plea, der mit einer schweren Prellung in Freiburg ausgewechselt werden musste, ranken sich einige Gerüchte bezüglich eines möglichen Transfers im Sommer. Doch konkret ist beim besten Angreifer der Rückrunde noch nichts. Es ist daher davon auszugehen, dass Plea gegen RB dabei sein wird.

Bei Ramy Bensebaini sind die Zukunftsplanungen dem Vernehmen nach schon deutlich weiter. Der 27-Jährige gilt als ein sicherer Wechselkandidat im Sommer, auch weil er einer der ‘werthaltigsten’ Profis der Gladbacher ist, die dringend Transfereinnahmen erwirtschaften müssen. Wie es aussieht, liebäugelt Bensebaini mit einem Wechsel zu Ex-Coach Marco Rose nach Dortmund. Das wäre zwar kein sonderlich kreativer Karriereschritt, würde aber zumindest aus Dortmunder Sicht durchaus Sinn machen. Bensebaini erlitt am letzten Samstag eine Stauchung im Sprunggelenk, sollte nach den Trainingseindrücken aber spielfit sein. So fehlen Hütter aktuell nur Laszlo Bénes und Marcus Thuram.

 


von Redaktion TORfabrik.de

 

Copyright © 2000- 2022 TORfabrik.de [Marc Basten] Nachdruck und Weiterverbreitung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)
Herausgegeben von Marc Basten, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner: tops.net GmbH & Co. KG